Jigzaw zieht durch und präsentiert seine Muskeltransformation

Jigzaw

In der Vergangenheit fiel Jigzaw immer wieder mit ziemlich negativen Aktionen und mit harten Ansagen gegen andere Rapper auf. Der Hagener hatte offensichtlich eine ganze Menge Wut und Frust in sich drin, die sich immer wieder in der Öffentlichkeit entladen hat.

Und ganz nach der Regel, schlechtes zieht schlechtes an, brachte ihm diese Haltung absolut nichts gutes. Zuletzt führte sein Verhalten dazu, dass sein Ruf noch weiter beschädigt worden ist als er einen Kampf mit Leon Machere austragen wollte und am Ende nicht im Ring erschienen ist.

Auch seine Argumente und Erklärungen dazu hielten den Großteil der Fans nicht davon ab, ein Urteil gegen ihn zu fällen und Leon Machere zum Sieger in dieser Auseinandersetzung zu wählen.

Besserung

Doch gerade wenn man seinen absoluten Tiefpunkt erreicht hat, ist es wichtig seine Fehler zu erkennen und zu versuchen, an sich selbst zu arbeiten. Und genau das kündigte der Rapper vor einigen Monaten an. In einem Post rechnete Jigzaw offen und ehrlich mit sich selbst ab und versprach seinen Fans, dass sie eine bessere Version von ihm verdient haben und bekommen werden:

Ihr habt einen besseren Jigzaw verdient, ich werde an mir arbeiten, ich kann mich ändern, ich werde mich ändern. Ich danke jeden der mich bis hier hin begleitet hat und genau bei diesen Menschen will ich mich entschuldigen da ich uns blamiert habe. Ich werde mein Verhalten reflektieren und mich ändern.

Training

Was das konkret bedeutet und wie sehr er an seinem Ziel festhält, ist aktuell auf seinem Profil zu sehen. Im Verlauf der letzten Monate hat der 27-Jährige ordentlich abgenommen und ist derzeit dabei, seinen Körper zu stärken und sich Muskeln anzutrainieren. Und auch in seinem Mindset scheint ein Schalter umgelegt worden sein, denn in den letzten Wochen hat er sich mit niemandem mehr angelegt und sich völlig auf sich selbst konzentriert. Diese Entwicklung ist definitiv positiv!

Hier seht ihr den Fortschritte