Nach Bushido-Trennung – Label bietet Airon 200.000 Euro

Bushido

Bis vor ein paar Wochen sah es so aus, als würde Ersguterjunge neben Animus noch weiteren Zuwachs durch einen Newcomer bekommen. Im Rahmen eines Twitch-Streams von Bushido und Knossi, die sich etliche Musikvideos von Newcomern angesehen haben, gewann er ein exklusives Release auf dem Youtube-Kanal von Bushido.

Wie versprochen erschien nur wenig später der Track „Kein Cent“ von Airon samt Musikvideo auf dem Kanal des Berliner Rappers. Dabei blieb es allerdings nicht. Denn in den folgenden 6 Monaten gingen mit „Truman“ und „Brabus“ noch zwei weitere Musikvideos des jungen Rappers auf dem Bushido-Kanal online und brachten Airon so richtig an den Start.

Nachdem sein letztes Musikvideo Mitte Dezember erschienen ist, gingen viele Fans bereits fest davon aus, dass er zum EGJ-Team dazustoßen würde. Auch auf Social Media bekam er starken Support von Bushido und Animus und schien allmählich als neues Signing von Bushido aufgebaut zu werden.

Umso überraschender war deshalb die Bekanntmachung des Labelchefs vor ein paar Tagen. In seiner Story gab er kurz und knapp preis, dass Airon nicht unter Vertrag genommen wird. Die Formulierung dieser Nachricht lässt stark darauf schließen, dass es offensichtlich durchaus Überlegungen gab, ihm einen Vertrag bei EGJ anzubieten.

Zusätzlich dazu liest sich die Aussage so, als würden sich die Wege ab diesem Zeitpunkt trennen: „Ich werde aironfünfdrei nicht unter Vertrag nehmen. Viel Glück und Erfolg auf deinem weiteren Weg. Bleib gesund.“

Airon

Rein geschäftlich betrachtet ist dies ein unerwarteter Schritt, da man als Labelchef vermutlich ungerne einen Newcomer bekannt macht, ohne ihn am Ende unter Vertrag zu nehmen. Was auch immer die Gründe dafür sein mögen, scheint es Airon allerdings nicht davon abzuhalten, weiter seinen Weg zu beschreiten. Wie er in einem Post verkündet, hat ein Majorlabel ihm nämlich einen satten Vorschuss von 200.000 Euro für eine Unterschrift angeboten: „damals zwanni kunden, heut’ bieten majors 200k in bunten 💶💨“

Um welches Label es sich genau handelt, hat er allerdings nicht verraten und auch ob er den Deal unterschrieben hat, ist unbekannt. Sicher ist, dass sich die Labels offensichtlich gerade um ihn streiten. Wo das Talent am Ende wohl landen wird?

Hier seht ihr den Post

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Airon (@aironfuenfdrei)

0 Kommentare
Inline Antworten
Alle Kommentare anzeigen
0
Was ist Ihre Meinung zu diesem Thema?x
()
x