Kein Feature mit Frauen – Nura mit Seitenhieb gegen Gringo

Gringo

Gestern Abend hat Gringo sich zu einem Thema geäußert, auf das ihn seine Fans offenbar zuletzt häufiger angesprochen haben. Denn der Berliner hat in seiner Karriere bisher noch keinen einzigen Song mit einer Rapperin, bzw. generell einer weiblichen Künstlerin gemacht. In seiner Story hat der SLS-Artist diesen Umstand gestern adressiert und seine Gründe dafür dargelegt, weshalb er Stand jetzt keinen Song mit einer Frau machen will.

Sein Statement

„Leute, eine Sache wodrauf mich einige angeschrieben haben bezüglich der Sache, dass wir keine weiblichen Features machen. Wir machen keine weiblichen Features, nicht weil wir frauenfeindlich sind, im Gegenteil. Wir machen es nicht, da wir Respekt und Achtung vor den Frauen haben und sie nicht nur Show stellen möchten.

Wir freuen uns über jeden einzelnen weiblichen Fan, die unsere Musik supportet. Wir respektieren alle weiblichen Artists und wünschen ihnen viel Erfolg. Vielleicht irgendwann kann man ja mal so etwas machen, aber im Moment ist das der Stand der Dinge.“

Nura

Allerdings scheint er mit dem Statement genau das Gegenteil von dem erreicht zu haben, was er eigentlich beabsichtigt hatte – zumindest bei Rapkollegin Nura. Denn sie hat ein Statement gepostet, das den Post von Gringo umdreht und aufdecken soll, was der Rapper damit ihrer Ansicht nach wirklich aussagen wollte.

Besonders übel nimmt sie ihm offenbar seinen letzten Absatz, wonach er sich über weibliche Fans freut, aber trotzdem keinen Song mit einer Frau machen würde. Außerdem unterstellt sie ihm, Frauen offenbar lediglich als „Videohoes“ anzusehen wenn sie in einem Rap-Song performen.

Klingt alles so, als würden beide Künstler in dem Punkt schlichtweg verschiedene Meinungen haben und so schnell keinen gemeinsamen Nenner finden. Immerhin schließt Gringo ein Feature mit einer Frau in Zukunft nicht vollständig aus. Vielleicht wäre das also die Gelegenheit zusammen mit Nura einen Weg zu finden, einen Song mit einer weiblichen Künstlerin zu machen, ohne dass es respektlos ihr gegenüber sein muss.

Ihr Statement

„Ich mache keine männliche Features, nicht weil ich männerfeindlich bin. Ich mache es nicht, da ich Respekt und Achtung vor den Männern (vor Frauen nicht) habe und sie nicht zur Show stellen möchte (als Videohoes selbstverständlich) aber trotzdem freue ich mich über die Kohle und den Support von jedem männlichen Fan.“

Hier seht ihr die Posts

0 Kommentare
Inline Antworten
Alle Kommentare anzeigen
0
Was ist Ihre Meinung zu diesem Thema?x
()
x