Quavo lässt sich vergoldete Kettensäge an sein goldenes Sturmgewehr montieren

Waffen

In den Vereinigten Staaten sind Schusswaffen ein fester Bestandteil der Rap-Szene. Viele der HipHop-Künstler posieren gerne auf Fotos mit ihren Waffen – egal ob Pistolen oder Sturmgewehre. Während einige der US-Rapper dieses Thema lediglich in ihren Texten behandeln, gibt es andere, die diesen Lebensstil ausleben.

Quavo

Doch wann gab es in der Rap-Szene einen Künstler mit einer Waffe, die für eine Zombieapokalypse entwickelt wurde? Jemand hat ein Kettensägenbajonett für AR-Style-Gewehre entwickelt, das sich für Zombie-Apokalypse-Szenarien und Rap-Videos gleichermaßen eignet.

Der amerikanische Rapper Quavo landete mit einer Videoaufnahme einen viralen Hit auf sozialen Medien. In dem Clip präsentiert der Rapper ein überraschendes Gerät, das ihn vor einer Zombieapokalypse beschützen würde – sollte es jemals dazu kommen.

Quavo zeigte die sogenannte „Chainsaw Choppa“ unter dem Lauf seiner Lieblings-Schusswaffe, die wie ein kurzes AR-15 Gewehr von F-1 Firearms aussieht. Der Custom Build scheint für einen in Entwicklung befindlichen Horrorstreifen namens „The Resort“ zu sein, wobei F-1 und Produzent Randall Emmett das Design zugeschrieben wird.

Die Kettensäge wird über einen Schalter auf der linken Seite gesteuert und das Gewehr sowie die komplette Kettensäge scheinen beide vergoldet zu sein – denn wenn man schon Zombie Köpfe abhackt, dann sollte man es besser mit etwas Stil tun.

Während dieses besondere Kettensägen-Bajonett ein Custom-Build ist, werden eine Reihe von ähnlichen Waffen bei Einzelhändler verkauft. Eine Firma namens Panacea X verkauft ein sogenanntes „Kill-Saw“-Kettensägenbajonett für 500 Dollar, während ein ähnliches Teil von Black Rose Firearms 700 Dollar kostet.

Hier der Tweet von Quavo und seiner neuen Waffe:

Schreibe einen Kommentar