Erster deutscher Rapper bringt eigene Cornflakes auf den Markt

Neben-Businesses

Deutsche Rapper sind schon lange nicht mehr nur Musiker. Immer mehr deutsche Rapper haben sich mittlerweile zu waschechten Businessmännern entwickelt, die es sehr gut verstehen, wie man die große Reichweite, die sie durch ihre Musik erhalten haben, auch anderweitig nutzen kann.

So war es zu Begin üblich, dass deutsche Rapper neben des Raps auch eigenen Shishatabak verkauften oder nebenbei eine eigene Shishalounge führten. Die 187 Strassenbande sind zwar nicht die ersten, die diese Idee hatten, jedoch sind sie in ganz Europa die erfolgreichsten. So wuchsen sie zu Europas größtem Tabakwarenhersteller auf und das in weniger als einem Jahr!

Neben der 187 Strassenbande ist auch der Berliner Rapper Capital Bra mit seinen Nebengeschäften mehr als erfolgreich. So konnte der Rapper mit der CapiPizza mehrere Millionen Einheiten verkaufen und das, obwohl der Preis unter den Tiefkühlpizzen zum teureren Segment zählt.

Nach seiner Pizza brachte Capital Bra auch einen eigenen Eistee auf den Markt. Der „BraTee“ erwies sich als ein noch größerer Erfolg, als die ohnehin schon erfolgreiche CapiPizza. So gab Kaufland bekannt, dass es in der Geschichte des Marktes noch kein anderes Produkt eine so starke Markteinführung hinlegen konnte, wie es der BraTee tat.

Luciano

Nun möchte auch Loco-Member Luciano neben seiner Musik ein Business aufbauen und dabei wird er ganz kreativ und bringt etwas auf den Markt, was noch kein anderer Rapper vor ihn gebracht hat: Eine eigene Cornflakes Sorte!

Via Instagram gab Luciano bekannt, das die „LOCOCHARMZ“ kurz vor der Fertigstellung seien und das Team hinter Luciano inklusive dem Rapper auf „Hochtouren“ an der Fertigstellung arbeiten. So heißt es: „Zielgerade Die LOCOCHARMZ sind kurz vor Fertigstellung, @luciano_loco030 & sein Team arbeitet auf Hochtouren… seit ihr bereit ?“

Hier seht ihr den Beitrag von Luciano Squad via Instagram:

Schreibe einen Kommentar