Majoe zieht sich aus Öffentlichkeit zurück

Majoe

Majoe hat mittlerweile einen langen Weg hinter sich und kann auf eine durchaus erfolgreiche Karriere zurückblicken, die 2013 als erstes Signing neben Jasko bei Banger Musik so richtig startete. Ein Jahr später konnte er mit seinem Album „B.A.D.T“ erste große Erfolge feiern.

Es folgten die Alben „Breiter als 2 Türsteher“, „Auge des Tigers“, sowie das 2018 erschienene „Frontal“. Drei seiner vier Soloalben konnten auf der 1 charten. Zusammen mit Kurdo und Silva brache er außerdem jeweils ein Kollaboalbum raus.

Zuletzt kündigte der Banger Musik-Rapper an, den nächsten Schritt gehen und sein erstes eigenes Signing aufbauen zu wollen. Gleichzeitig wolle er aber weiterhin bei Banger Musik bleiben, nur parallel sein eigenes Label „Ghettosuperstarts“ hochziehen, wofür er auch von Farid Bang Unterstützung bekam.

Auch sein erstes Signing steht mit Silva in den Startlöchern, dieser fungierte zuletzt als Kollabopartner an der Seite von Majoe auf dem gemeinsamen Album „Lockdown“.

Vater

Nun folgt allem Anschein nach ein weiterer großer Schritt für Majoe, der sich in seinem privaten Leben abspielt. So soll der 31-Jährige bald erneut Vater werden! Dies stellt er in einem Instagram-Beitrag in Aussicht. Da für ihn daneben auch beruflich noch einiges anstehe, wolle er sich erstmal aus der Öffentlichkeit zurückziehen. Dazu schreibt er folgendes:

Momentan befinde ich mich körperlich in Topform und habe mega viel Spaß am Sport. Es stehen beruflich und familiär so viel Sachen an und ich brauche jetzt Zeit für mich, daher werde ich mich erstmal zurück ziehen. Wenn alles gut läuft, werde ich bald wieder Papa ❤️ Also Leute, ich kann euch nur eins versprechen, dieser Abschied ist nicht für immer. Bis bald und bleibt gesund. Euer Majoe💪🏾

Hier seht ihr es:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von 𝕄𝔸𝕁𝕆𝔼 (@majoe)

Schreibe einen Kommentar