Verkaufszahlen – Samra macht 2,5 Millionen Euro in 5 Stunden

Disclaimer: In diesem Beitrag geht es um ein Tabakprodukt. Wir empfehlen euch ausdrücklich, nicht mit dem Rauchen anzufangen und raten euch vom Kauf von E-Zigaretten ab. Rauchen kann süchtig machen und ist eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Die verbauten Akkus sind umweltschädlich und potenziell gefährlich.

Vapes

Die Deutschrapper scheinen ein neues Lieblingsprodukt zu haben: Nach Shishatabak, Eistees und Pizzen sind nun Vapes angesagt! Das kommt nicht von ungefähr – Gerade in den letzten Monaten eroberten E-Shishas für den einmaligen Gebrauch den Markt. Die akkubetriebenen E-Zigaretten kosten in der Regel 10 Euro und damit sogar noch mehr als eine Zigaretten-Schachtel.

Gzuz, Fler, Haftbefehl

Das haben auch einige deutsche Rapper erkannt und versuchen nun, den Markt für sich zu erobern. Innerhalb weniger Wochen haben bereits ein halbes Dutzend Rapper eigene Vapes rausgebracht. Darunter Gzuz und Haftbefehl, die jeweils E-Zigaretten rausgebracht haben, auf denen ihre Gesichter zu sehen sind. Beide werden vom selben Hersteller produziert.

Auch Kurdo und 18 Karat sind auf dem E-Zigaretten-Markt vertreten und waren unter allen Rappern als erste dran. Demnächst will Fler ebenfalls nachziehen. Zuletzt kündigte er einen Electro Smog-Vape an, mit dem er alle anderen in den Schatten stellen will.

Capital Bra

Zuletzt kündigte Capital Bra seine eigene Vape-Marke an. Aktuell befindet er sich zusammen mit SQP-Rapper Noah in Dubai und dreht dort ein gemeinsames Musikvideo. Nebenbei startet nun die Promophase für seine neue E-Zigaretten-Marke.

Capital Bra kündigte das Produkt unter dem Namen „Capi Vapes“ an. Die E-Zigarette leuchtet bunt auf wenn man daran zieht. Im Unterschied zu anderen Vapes ändern sich dabei die Farben. Wann die Capi Vape auf den Markt kommt, verrat er nicht.

Samra

Auch Capital-Kollege Samra legt nach und kündigt seine eigene Vape-Kollektion unter dem Namen „Undercover“ für kommenden Dezember an. Die Vorbestellungen laufen bereits und haben es jetzt schon in sich.

Wie Samra via Instagram teilt, wurden nämlich bereits ganze 250.000 Einheiten vorbestellt! Rechnet man mit einem Preis von 9,95 Euro pro Vape, macht das einen Umsatz von rund 2,5 Millionen Euro, den Samra mal eben per Vorbestellungen generiert hat. Der Vorbesteller-Link war vor Bekanntgabe der Zahlen nur rund 5 Stunden online.

Hier seht ihr es

Samra via Instagram
Samra via Instagram

Schreibe einen Kommentar