Nach Diss – Farid Bang entschuldigt sich ├Âffentlich!

Farid Bang

Farid Bang ist bekannt f├╝r seine markigen Spr├╝che in Interview-Situationen, bei denen es nicht selten dazu kommt, dass er die Mutter des Fragestellenden beleidigt oder sich ├╝ber den Fragesteller selbst lustig macht. Besonders wenn es sich beim Adressaten um einen Hater handelt, f├╝hrt dies oft zu lustigen Situationen und Kommentaren des Bangers.

In einem Interview zum zweiten Teil von Jung, Brutal, Gutaussehend ist der D├╝sseldorfer jedoch ein wenig ├╝bers Ziel hinausgeschossen und scheint einen der Fragesteller mit seinen Worten verletzt zu haben. Im Interview-Format von „Clixoom“ konnten die Fans der beiden Rapper Fragen in Videoform einsenden, die der Boss und der Banger dann spontan beantworten sollten.

Eine der Fragen wurde vom Kult-Youtuber „Tiger10ab“ gestellt, der ein bekennender Fan von Kollegah und Farid Bang ist. Leider machten die beiden sich auf recht gemeine Art und Weise ├╝ber das Alter des Mannes lustig und entschuldigten sich seither nicht bei ihm. Dies griff er nun in einem aktuellen Video auf und forderte eine Entschuldigung der beiden.

Farid Bang bekam das Video zugeschickt und reagierte prompt: Er entschuldigte sich f├╝r seine Worte ihm gegen├╝ber und gab an, dass die Spr├╝che gegen ihn und seine T├Âchter nicht b├Âse gemeint waren. Au├čerdem lud er den Youtuber auf die kommende JBG3-Tour ein. Dort wolle er sich nochmal ausdr├╝cklich bei ihm entschuldigen und ihm die Hand reichen. Seinen angedrohten Disstrack solle er lieber an MOK adressieren.

Das alte Interview bei Clixoom findet ihr ein St├╝ck weiter unten.

Hier seht ihr den Post

Hier seht ihr das Video

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen