‚Senorita‘ Kay One schon über 200.000€ eingebracht!

Senorita

3 Wochen lang auf Platz 1 der Single-Charts, Klick-Rekorde auf Youtube, Auftritte in ganz Deutschland und natürlich die goldene Schallplatte – man kann durchaus sagen, dass bei Kay One und Pietro Lombardi gerade so richtig läuft! Die Kombination aus dem Rapper und dem Sänger hat einen echten Sommerhit geschaffen und fährt aktuell die Lorbeeren für diesen durchschlagenden Erfolg ein. Aber habt ihr euch schon mal gefragt, wieviel man mit so einer Single eigentlich verdienen kann? Wir haben die Antwort!

Dass der Song eine solide Menge an Geld eingebracht hat, wird an den aktuellen Shopping-Exzessen des Hook-Sängers Pietro Lombardi deutlich. Der 25 jährige verprasst das Geld gerade wo er nur kann und deckt sich mit Luxusartikeln noch und nöcher ein. Seine neueste Errungenschaft ist eine brandneue Rolex für circa 30.000€.

Zudem hat er sich einen Jugendtraum erfüllt und sich einen nagelneuen Maserati in die Garage gestellt. Der Italiener auf dem Foto ist um die 70.000€ wert und zeigt, wie gut es dem Sänger finanziell geht. Damit dürfte sein Anteil am „Senorita-Money“ mindestens 100.000€ betragen, was einen Gesamtumsatz von bisher über 200.000€ bedeutet.

Geht man davon aus, dass Pietro einen Teil der Kohle beiseite gelegt hat und durch die bevorstehende Tour durch Deutschland noch mehr Geld reinkommt, kann man von mehreren hunderttausend Euro Gesamtverdienst für Kay One und seinen Feature-Gast ausgehen. Bald soll übrigens der nächste Hit der beiden folgen und den unfassbaren Boom noch einmal ordentlich einheizen.

Hier seht ihr seine Rolex

Pietro Snapchat

Hier seht ihr das Auto

Pietro Snapchat

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen