Capitals Album „BLYAT“ hat sich über 40.000 Mal verkauft

Capital Bra

Einige Wochen vor Release seines dritten Soloalbums „BLYAT“ gab Capital Bra auf seinem Facebook-Profil bekannt, ein dickes Minus auf seinem Konto stehen zu haben. Dies dürfte zum einen daran liegen, dass der Berliner Rapper „Nur noch Gucci“ trägt, ist jedoch in nicht unerheblichem Ausmaß eine Folge seiner mutigen Investitionen in die eigene Karriere. „BLYAT“ ist neben „Makarov Komplex“ bereits das zweite Album, welches der 22 jährige in diesem Jahr veröffentlicht hat.

Dies erfordert nicht nur viel Geld und Mut, sondern auch einen guten Umgang mit dem eigenen Vermögen. Für gewöhnlich dauert es nämlich bis zu einem Jahr nach Release, bis das erste Geld auf dem Konto des Künstlers landet und ausgegeben werden kann. Glück also, dass es so gut für den Rapper lief, denn in den kommenden Monaten wird er die Früchte seiner Investitionen ernten können und sich über die tollen Verkaufszahlen seiner letzten beiden Alben freuen.

BLYAT

Wir haben für euch einmal durchgerechnet, wie viele Einheiten der Berliner von seinem letzten Soloalbum absetzen konnte. Wie auch bei Singles, gibt es einen Umrechnungsschlüssel für das Streaming von Alben. Dieser ist deutlich komplizierter als der 100:1 Schlüssel bei den Singles, lässt sich jedoch gut auf die Spotify-Zahlen eines Albums anwenden. Da die Albenverkäufe mittlerweile bis zu 90% aus dem Streaming generiert werden, dürften diese Zahlen einen recht genauen Eindruck von den tatsächlichen Verkaufszahlen geben.

Verkaufszahlen

Berechnet man die Zahlen nun nach dem Schlüssel des Bundesverbands der deutschen Musikindustrie erhält man 41.000 Verkäufe, die durch Streaming erzeugt wurden. Je nach prozentualem Anteil des Streamings liegt die Gesamtzahl also zwischen 45.000 und 60.000 Einheiten.

Da Capital Bra nicht allzu viele Boxen hat herstellen lassen, dürften die tatsächlichen Zahlen zwischen 45.000 und 50.000 Einheiten liegen – immer noch ein riesiger Erfolg für das dritte Soloalbum des Rappers!

Umsatz

Auch der Umsatz lässt sich aus den Streamingzahlen eines Albums errechnen. Hier können wir die Album-Tour, Werbedeals, Merchandising und ähnliches nicht berücksichtigen, weswegen der Gesamtverdienst durch das Album noch einmal deutlich höher liegt. Dennoch geben die Streams auch hier einen guten Hinweis darauf, wie gut ein Release für einen Rapper gelaufen ist.

Die Anzahl der Streams, bestehend aus Albumtracks und Instrumentale, die auf Spotify verfügbar sind, belaufen sich derzeit auf ungefähr 63 Millionen. Da neben den Premiumstreams auch die Nicht-Premiumstreams vergütet werden, lässt sich diese Zahl einfach mit der von Spotify selbst angegebenen durchschnittlichen Vergütung pro Klick verrechnen.

Somit ergibt sich ein Umsatz von ungefähr 370.000€, nur durch Streaming! Besonders entscheidend ist zudem die Anzahl der verkauften Boxen, da die Deluxe Versionen durch ihren hohen Preis einen ungleich höheren Anteil am Umsatz ausmachen. Zudem stiegen die Verkaufszahlen der Boxen im Gegensatz zur CD deutlich und bieten somit eine zuverlässige Einnahmequelle für deutsche Rapper.

Wir gehen von einem Durchschnittswert von 4000 verkauften Boxen aus, die jeweils für 40€ verkauft wurden.

Dadurch ergibt sich ein Box-Umsatz von 160.000€. Je nach verkauften Einheiten könnte dieser Wert jedoch um 40.000€ in beide Richtungen schwanken. Auch die Produktionskosten werden hier nicht berücksichtigt, da es lediglich um den Umsatz und nicht um den Gewinn geht.

Gesamtumsatz

Rechnet man diese Werte nun zusammen, ergibt sich ein stolzer Umsatz von 530.000€, nur durch die Verkäufe von „BLYAT“. Durch seine anstehende Tour, die beinahe überall ausverkauft ist, Merchandise, Youtube-Klicks und andere Einnahmequellen dürfte dieser Wert allerdings noch einmal deutlich nach oben schnellen.

Wir bedanken uns für die hilfreichen Statistiken des BVMI. Falls ihr mehr zum Thema Verkaufszahlen und Umsatz lesen wollt, gebt diesem Artikel einen Daumen nach oben bei Facebook.

Hier könnt ihr euch „Nur noch Gucci“ anhören

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen