KMN-Rapper Nash droht eine Freiheitsstrafe von einem Jahr

Nash

Jeder weiĂź, dass die KMN-Gang im engsten Sinne aus 4 Rappern besteht – Miami Yacine, Zuna, Azet und Nash. Insbesondere die ersten drei genannten Rapper konnten in den letzten 2 Jahren viel Aufmerksamkeit auf die Crew ziehen. Da wäre zum einen Azet, der den Autotune-Sound der Gang etabliert hat und in den Monaten vor seiner Inhaftierung Millionen von Klicks sammeln konnte. Wäre dies nicht so gut gelaufen, stĂĽnden die Vorzeichen fĂĽr eine Karriere nach der Haftzeit wahrscheinlich deutlich schlechter.

Auch Miami Yacine und Zuna konnten ihre Musik einer breiten Öffentlichkeit präsentieren und bisher bereits große Erfolge einfahren. Miami Yacine führt nicht nur die Liste der meistgeklickten Deutschrap-Videos überhaupt an, sondern kann bereits sowohl eine goldene, als auch eine Platinschallplatte feiern. Auch Zuna hat bereits eine goldene an der Wand hängen. Zudem lieferten beide Rapper mit jeweils einem Solo-Album ab und konnten die Klick-Millionen in starke Verkaufszahlen ummünzen.

Anwaltsschreiben

Nur Nash fliegt noch vergleichsweise unter dem Radar. Zwar zählt sein Mega-Hit „Meister Yoda“ bereits deutlich ĂĽber 20 Millionen Klicks, im Vergleich zu den restlichen KMN-Jungs fehlt jedoch noch ein handfestes Album. Nun könnte sich die Wartezeit auf ein eigenes Nash-Release noch weiter verzögern, sollte es tatsächlich zu einer Verurteilung des Dresdners kommen. In seiner Instagram Story hält er nämlich recht unerfreuliche Neuigkeiten fĂĽr seine Fans bereit..

Wie in dem Brief zu lesen ist, handelt es sich um ein Schreiben an Nash. Es ist nur wenig zu erkennen, doch es lässt sich herauslesen, dass dem KMN-Rapper zu Last gelegt wird, gemeinsam mit anderen Beschuldigten, eine unbekannte Person bedroht zu haben. Je nach Kontext des Falls könnte das Verfahren nun entweder eingestellt werden oder zu einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr führen. Auch eine Geldstrafe ist möglich, hängt jedoch von den Umständen des Falls ab.

Für den aufstrebenden Rapper also keine guten Nachrichten. In den kommenden Wochen und Monaten werden wir wahrscheinlich erfahren, was sich tatsächlich abgespielt hat. Wir wünschen dem Rapper viel Glück für das Verfahren!

Hier seht ihr das Schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen