Sonderkomission beschlagnahmt Maxwells Auto – weil es zu laut ist!

Viele Rapper fahren dicke Karren und demonstrieren diese auch gerne auf ihren diversen Seiten auf den Sozialen Netzwerken. Gerade die 187 Strassenbande ist dafür bekannt, einige teure Autos zu besitzen.

Sogar Bonez MC hat mehrere Autos, obwohl er nicht einmal einen Führerschein besitzt! Nach dem riesen Erfolg der letzten Jahre ist es auch verständlich, dass Bonez das eingenommene Geld natürlich auch ausgeben möchte.

Auch Maxwell hatte sich ein neues Auto zugelegt – eine S Klasse von Mercedes! Mit insgesamt „20 Dezibel“ sei das Auto zu laut gewesen, um im normalen Straßenverkehr zugelassen zu sein. Daher werden höchstwahrscheinlich einige Justierungen gemacht, damit Maxwell mit dem Auto wieder auf die Straßen darf.

Die S Klasse von Maxwell

Allerdings verrät Maxwell nicht, ob es am Auspuff oder an der zu lauten Musikanlage lag, dass sich die Polizei eingeschaltet hat. Seine Worte im Video lauten:

„Meine S-Klasse wurde leider sichergestellt, weil sie zu laut ist. 20 Dezibel, aber egal, ich habe noch andere Autos, Digga.“

20 Dezibel sind allerdings so leise, dass ein Mensch es fast nicht hören kann. Daher stellt sich hier die Frage, ob Maxwell die Nummer falsch verstanden hat, oder hier absichtlich 20 Dezibel sagt, um zu signalisieren, dass die Lautstärke für ihn im akzeptablen Bereich war. Er könnte auch gemeint haben, dass die Lautstärke ganze 20 Dezibel höher als die maximal Lautstärke gewesen ist.

Hier seht ihr das Video:

Nun hat die Bild einen Artikel veröffentlicht, in dem sie eine neue Sonderkommission der Polizei vorstellen, welche sich darauf spezialisiert hat laute Autos zu beschlagnahmen. Nun hat es 187 Strassenbanden Mitglied Maxwell getroffen. Das Video von der Bild könnt ihr nachfolgend sehen.

Hier seht ihr den Bild Beitrag:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen