Die Ghostwriter von Katja Krasavices Song sind jetzt bekannt

Katja Krasavice

Mittlerweile dürfte jeder von dem neuen Song von Katja Krasavice gehört haben – selbst wenn man ihn persönlich noch nicht angeklickt hat. Der Medienrummel um die erste Single der Skandal-Youtuberin war gigantisch und eine Menge deutscher Rapper haben sich an der Diskussion um den provokanten Song beteiligt. Die einhellige Meinung der Rap-Community: Der Song ist katastrophal!

Rapper wie Bonez MC und Fler wünschen der Youtuberin alles Schlechte an den Hals und feiern den Rap-Song des 21 jährigen überhaupt nicht. Selbst der Fakt, dass der Track nach nur 5 Tagen bei 7,1 Millionen Klicks steht und damit schneller als ‚Senorita‘ die 10 Millionen Grenze knacken könnte, stimmt die Artists nicht positiv. Dabei waren unter anderem Persönlichkeiten aus der Rap-Szene in den Entstehungsprozess des Youtube-Hits involviert..

Hier könnt ihr den Song anhören

Deutsche Charts

Gestern Nachmittag verkündeten die offiziellen deutschen Charts, dass „Doggy“ mit hoher Wahrscheinlichkeit der höchste Neueinsteiger der laufenden Woche wird und sich eine Top10-Platzierung ergattern könnte. In den aktuellen Midweek-Charts in der Kategorie Singles belegt Katja Krasavice bislang den siebten Platz und könnte damit höher charten als beispielsweise „AMG 2“ von Eno183 und Azzi Memo.

Auf Spotify steht der Song derzeit bei 1,2 Millionen Aufrufen und kann locker mit Veröffentlichungen aus der deutschen Rap-Szene mithalten. Auch in puncto Produktion und Stimmeffekt ähnelt der Song einer typischen Aufnahme eines deutschen Rappers – wie jetzt herausgekommen ist, hat dies auch einen handfesten Grund!

Hier seht ihr die Platzierung des Songs

Label

Wir haben uns einmal schlau gemacht und nachgeschaut, auf welchem Label der Chart-Hit eigentlich veröffentlicht wurde. Bei der Recherche kam heraus, dass das Label ‚PMR Music‘ für die Veröffentlichung des Songs verantwortlich zeichnet. Das Label hat ein Tonstudio im Saarland und beherbergt neben Katja Krasavice den ein oder anderen bekannteren Namen, wenngleich es bei den meisten noch nicht für einen vergleichbaren Chart-Erfolg wie bei Katja gereicht hat.

So sind beispielsweise der Sänger Daniele Negroni, bekannt aus DSDS, der aufstrebende Sänger Robin Wick, den einige von euch womöglich aus einigen viralen Videos auf Facebook kennen und der Youtuber Hans Entertainment bei dem Label unter Vertrag. Das Label hat also durchaus Erfahrung mit der Vermarktung von Youtubern und war offenbar der perfekte Partner für Katja. Ebenfalls hilfreich: Das Label bietet nicht nur Aufnahme und Mixing an, sondern stellt auch Hilfe bei der Komposition des Songtextes zur Verfügung.

Hier seht ihr den Service

pmr-music.com (Klick)

Songtext

Blickt man nun in die Referenzen das kleinen Labels fallen zwei weitere Namen auf, die jeder von euch kennt: Kay One und sein Produzent Stard Ova! Tatsächlich führt die Webseite des Labels die beiden Gold-Künstler als Referenzen auf ihrer Seite auf. Stard Ova scheint sogar auf dem Label gesigned zu sein, sodass der Gedanke nahe liegt, das die beiden etwas mit dem Rap-Song von Katja zu tun gehabt haben könnten! Wer das Video zum Song bereits gesehen hat, wird mitbekommen haben, dass Stard Ova der Produzent des Songs ist, wodurch eine direkte Verbindung zwischen Katja und der Rapszene besteht.

Hier seht ihr die Referenzen

pmr-music.com

Doggy

Letztendlich landen wir im Impressum des Songs selbst. Hier gibt es häufig Danksagungen an alle, die im Musikvideo unerwähnt bleiben, jedoch am Song mitgewirkt haben. Neben einer Erwähnung an den Produzenten und die Videocrew finden wir tatsächlich eine Danksagung an die Texter des Songs. Demnach hat Stard Ova nicht nur den Song produziert, sondern auch an den Lyrics mitgeschrieben. Ebenso erwähnt wird der zuvor bereits erwähnte Robin Wick, der auch als begnadeter Texter bekannt ist. Eines seiner viralen Videos haben wir euch weiter unten noch verlinkt – Anschauen lohnt sich!

Damit dürfte klar sein, dass es durchaus Verbindungen in die Erste Liga der deutschen Rap-Szene gibt und Katja viele Möglichkeiten bei ihren nächsten musikalischen Projekten hat. Da Stard Ova ein langjähriger Freund von Kay One ist schon seinen Track „Tag des jüngsten Gerichts“ produziert hat, dürfte er sich die ein oder andere Schreib-Technik bei dem APMC-Rapper abgeschaut haben.

Hier seht ihr die Danksagung

Danksagung ‚Doggy‘

Hier das Video von Robin Wick

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen