Farid Bang behauptet, dass Bushido mit ihm CCN3 machen wollte!

CCN3

Die CCN-Reihe ist bekannt fĂŒr seine immerzu wechselnden Protagonisten. FĂŒr alle, die das nicht auf dem Schirm haben, gibt es eine kleine Geschichtsstunde: Den ersten Teil veröffentlichte Bushido mit seinem Jugendfreund Fler, womit die beiden eine neue Ära des Straßenraps eröffneten und eine legendĂ€re Kollabo-Reihe erschufen. Der erste Teil war jedoch nicht von finanziellem Erfolg geprĂ€gt und wurde erst ĂŒber die Jahre so gewĂŒrdigt, dass es dem Album gerecht wurde.

Da Bushido das gemeinsame Label jedoch verließ und sein eigenes Label grĂŒndete, nahm er den zweiten Teil mit EGJ-Signing Baba Saad auf. Als die Beziehung mit Fler wieder sich wieder verbesserte, folgte erneut der zweite Teil der Reihe – so als hĂ€tte es das Album mit Saad nicht gegeben. TatsĂ€chlich ist zwischen den beiden Releases noch etwas vorgefallen: Bushido hat nĂ€mlich geplant, CCN 2 mit Eko Fresh aufzunehmen. Aufgrund der damals schlechten Beziehung zueinander kam es jedoch nie dazu.

CCN 3 brach dann völlig mit der Tradition und wurde ein Soloalbum von Bushido, aka Sonny Black. Fler war erneut empört ĂŒber den Alleingang von Bushido und gab an, nie mehr ein CCN mit Bushido machen zu wollen. Aber auch hier weicht das Endprodukt davon ab, was Bushido eigentlich im Sinn hatte: Es gibt konkrete Hinweise darauf, dass der Berliner den dritten CCN-Teil mit Haftbefehl herausbringen wollte. Diese Zusammenarbeit kam jedoch nicht zustande.

Farid Bang

Nun behauptet Farid Bang, dass auch er als Kollabo-Partner von Bushido in Frage gekommen sein soll! Auf ‚JBG3‘ rappt der DĂŒsseldorfer eine recht schockierende Zeile.

Hier seht ihr die Zeile

Farid Bang RapGenius

Offenbar ist der Banger also tatsĂ€chlich von Bushido darum gebeten worden, sein GegenstĂŒck auf dem dritten CCN-Teil zu spielen. Da er jedoch bereits eine Kollabo-Reihe hatte, lehnte Farid Bang ab. Da sich die Beziehung zwischen den Rappern kurz darauf deutlich verschlechterte, kommt eine Zusammenarbeit in Zukunft nicht mehr in Frage, so zumindest die Theorie, die auf die Zeile von Farid Bang zurĂŒckgeht. Denkt ihr, dass da etwas dran ist oder möchte der Banger-Chef seinen Rivalen lediglich mit einer falschen Behauptung dissen?

Hier könnt ihr das Album streamen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen