Fard: „Du musst auch ohne Autotune den Beat rasieren!“

Fard sorgte am vergangenen Freitag für die größte Kontroverse, als er seinen neuen Track „100 Terrorbars“ veröffentlicht hat.

In dem Track wird nämlich hart in Richtung andere Rapper und Personen des öffentlichen Lebens geschossen, ganz nach dem alten Fard, was viele Fans erfreut hat.

Folgende Rapper und Personen wurden namentlich gedisst:

  • Sierra Kid,
  • Sillas Ex-Frau,
  • Gauland von der AfD,
  • Thomalla,
  • Serdar Somuncu,
  • Staiger,
  • Chakuza und
  • MOK.

Letzterer muss seit mehreren Jahren bereits einiges von Seiten Farid Bang und Kollegah einstecken und nun kam von Fard ebenfalls eine Dissline:

„Und MOK der alte Bastard geht auf Pfandflaschen-Jagt!“

Nun hat er eine neue Ansage gemacht und verdeutlicht, was er davon hält, wenn Rapper nur mit Autotune rappen können.

Auf Facebook postete er nämlich folgenden Text:

„Du musst auch ohne Autotune den Beat rasieren mein Freund!“

Hier könnt ihr den Beitrag, inklusive dem geposteten Video sehen:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen