Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

Ali Bumaye ist auf das Berlin-Konzert der JBG-Crew gegangen!

Ali Bumaye

Es war schon im vorhinein zu erahnen, dass der heutige Abend wild wird – Kollegah und Farid Bang spielen ihr Kollaboalbum „Jung, Brutal, Gutaussehend 3“ in der Columbiahalle in Berlin und rappen dabei vor rund 3500 Menschen die Diss-Zeilen gegen Bushido, Ali Bumaye und Co.

EGJ-Member Ali lässt sich dies wie bereits angekündigt nicht gefallen und besucht kurzerhand das Konzert der beiden Rapper. Die Sicherheitskräfte vor Ort lassen ihn jedoch nicht in die Konzertstätte eintreten und verweisen ihm seiner Aussage nach des Geländes. Die Polizei stellt sich – wie im Video zu sehen ist – demonstrativ vor den Zugang zum Konzert-Saal.

Der Gold-Rapper macht sich darüber lustig, dass das Polizeiaufgebot vor Ort recht groß ausfällt und er mehr Angst vor den Beamten hätte, als vor den JBG-Interpreten, die seiner Meinung nach auf krasse Gangster machen. Das gesamte Video könnt ihr euch unten ansehen.

AK Ausserkontrolle

Überraschend ist zudem, dass AK Ausserkontrolle den Clip auf seiner Instagram-Seite gepostet hat. Bisher hielt der Rapper sich eigentlich zurück und verhielt sich neutral bezüglich der Düsseldorfer. Dies dürfte sich mit dem heutigen Abend jedoch erledigt haben..

Hier seht ihr das Video

HAHAHA❗❗❗ A.C.A.B❗❗❗ #wasmansoallesimnetzfindet

Ein Beitrag geteilt von AK AUSSERKONTROLLE (@ak_ausserkontrolle_offiziell) am