Jetzt kommentiert Arafat den Polizeischutz von Farid Bang und Kollegah!

Es war schon im vorhinein zu erahnen, dass der gestrige Abend wild werden w├╝rde – Kollegah und Farid Bang spielten ihr Kollaboalbum „Jung, Brutal, Gutaussehend 3“ in der Columbiahalle in Berlin und rappten dabei vor rund 3500 Menschen die Diss-Zeilen gegen Bushido, Ali Bumaye und Co.

EGJ-Mitglied Ali Bumay├ę lies sich dies wie bereits angek├╝ndigt nicht gefallen und besuchte kurzerhand das Konzert der beiden Rapper.

Die Sicherheitskr├Ąfte vor Ort lie├čen ihn jedoch nicht in die Konzertst├Ątte eintreten und verwiesen ihn seiner Aussage nach des Gel├Ąndes. Die Polizei stellt sich – wie im Video zu sehen ist – demonstrativ vor den Zugang zum Konzert-Saal.

Der Gold-Rapper macht sich dar├╝ber lustig, dass das Polizeiaufgebot vor Ort recht gro├č ausf├Ąllt und er mehr Angst vor den Beamten h├Ątte, als vor den JBG-Interpreten, die seiner Meinung nach auf krasse Gangster machen.

Jetzt hat sich auch Arafat eingeschaltet und den Polizei-Schutz der Jung Brutal Gutaussehend-Rapper kommentiert. Ein Bekannter von ihm und Bushido ver├Âffentlichte auf Instagram ein Video, in dem er vor dem Konzert-Saal im Auto sitzt und die Polizei mit seinem Smartphone aufnimmt.

Dieses Video hat Arafat gesehen und auch ein Kommentar hinterlassen.

Hier seht ihr es:

Arafat kommentiert Polizei-Anwesendheit beim JBG-Konzert

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen