Die Polizei findet AK-47 in Sun Diegos Studio

Sun Diego

Nachdem erst vor wenigen Wochen bekannt wurde, dass Sun Diego bereits seit Oktober 2017 Probleme mit der Justiz hat, werden nun erste Details über den kontroversen Fall bekannt. Zunächst wurde im Netz ein Bild veröffentlicht, dass die Verhaftung des Osnabrückers zeigte und für Spekulationen sorgte. Die Echtheit der Aufnahme wurde von Salah Saado im Dezember bestätigt – Monate nach der Inhaftierung des Rappers.

Mithilfe eines Polizeiberichts, der von dem Clan-Chef gepostet wurde, konnte zudem geklärt werden, dass Sun Diego aufgrund des Besitzes einer größeren Menge Cannabis in Haft genommen wurde. Zusätzlich dazu war auf dem Papier ein Paragraph angegeben, der beweisen sollte, dass dem 28 jährigen der unerlaubte Besitz einer Waffe zu Last gelegt wird.

AK-47

Nun wurde bekannt: Diese Vermutung ist korrekt! Im Gespräch mit einer Osnabrücker Zeitung wurde heute offenbart, dass es sich bei der gefundenen Waffe um ein russisches Sturmgewehr – eine AK47 – handelt. Sun Diego äußerte sich nicht dazu, weshalb er diese Waffe in seinem Studio hatte, richtete jedoch einige Worte an die Justiz:

Wer mich deswegen verurteilt, soll mal aufsteigen aus dem Müll und sich dann in dieser Szene behaupten gegen Leute, die plötzlich auch davon profitieren wollen und es auf dich abgesehen haben.

Mehr dazu erfahren wir in 2 Tagen, sobald die Biographie von Sun Diego auf dem Markt erscheint. Wer mehr über die Hintergründe der aktuellen Ereignisse erfahren möchte und sich für Diegos Verbindungen zur organisierten Kriminalität interessiert, sollte sich das Buch des Osnabrückers zulegen.

Sun Diegos Biographie: Hier vorbestellen!

Auszug aus dem Artikel

NOZ.de

Hier den gesamten Artikel lesen (Klick)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen