18 Karat veröffentlicht angebliche Verkaufszahlen von Zuna

Verkaufszahlen

18 Karat haut weiter – auf dem aktuellen Soloalbum des Banger-Rappers wird ordentlich gegen die Mitglieder der KMN-Gang geschossen und vermeintlicher Realtalk ausgepackt. Während es zuvor eher darum ging, dass die Dresdner im kriminellen Milieu nicht annähernd so große Nummern sein sollen, wie der Dortmunder Banger, stürzt er sich nun auf die Verkaufszahlen der Crew.

Auf dem Song „Volles Magazin“ rappt 18 Karat, dass er mit seinem letzten Album „Pusha“ in der ersten Woche beinahe doppelt soviel verkauft hat, wie Zuna mit „Mele7“ in der ersten Woche. 18 Karat veröffentlichte sein Album eine Woche vor dem KMN-Rapper und landete auf Chart-Rang 4, während Zuna auf Platz 2 chartete. Der Unterschied der jeweiligen Chartwochen scheint also immens gewesen zu sein.

Dennoch bleibt zu beachten, dass Zuna einen erheblichen Teil seiner Verkaufszahlen durch Streams generiert. Seit Veröffentlichung von „Mele7“ konnte der 24 jährige rund 130 Millionen Streams auf Spotify sammeln und ungefähr 70.000 verkaufte Einheiten daraus generieren. Beide Künstler dürften mit ihren Alben also gut verkauft haben.

18 Karat auf „Volle Magazin“
„Ich habe Zuna mit meiner Platte das Herz gebrochen/
ich verkaufte 13.000 in der ersten Woche/
Er verkaufte 7.000 in der ersten Woche/
Was bringen dir deine Klicks jetzt? Du bist die herbste Fotze/“

Hier den Song von 18 Karat streamen

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen