Nach Ali Bumayé – Auch Arafat entfolgt Bushido!

Ersguterjunge

Die Ereignisse beim Berliner Traditionslabel Ersguterjunge überschlagen sich in den letzten Wochen! Außerhalb des Labels scheint niemand mehr so recht zu wissen, ob und wie es nun bei den Berlinern weitergeht und wie die Künstler tatsächlich zueinander stehen. Auch die Beziehung zu Labelboss Bushido sind mehr als fraglich.

Sowohl diese Aussagen, als auch die Absage des vierten EGJ-Samplers führten zu wilden Spekulationen rund um das Traditionslabel aus Berlin. Viele Vorwürfe der Bild-Zeitung und Vorkommnisse bei den Rappern um Bushido sind bis heute nicht aus der Welt geschafft. Zusätzlich dazu gab es weitere Irritationen um die Rapper Shindy und Samra, die für Aufregung unter den Fans sorgten. Völlig unangekündigt hat Shindy sämtliche soziale Medien, auf denen er vertreten ist, gelöscht. Samra landete vor ein paar Tagen im Gefängnis, kam inzwischen jedoch frei. Warum er im Knast saß, ist bis heute nicht geklärt.

Erst vor einigen Stunden machte Ali Bumayé mit einer weiteren Aktion von sich sprechen. Der Berliner hat seinen Labelboss einfach so auf Instagram entfolgt! Schon in den Wochen zuvor schien die Stimmung zwischen den beiden unterkühlt gewesen zu sein. So gab es weder Kommentare, Likes, noch andere Interaktionen zwischen den beiden.

Arafat

Nun zog auch Arafat nach – der Geschäftsmann aus Berlin entfolgt seinem langjährigen Freund auf Instagram, ebenso wie Ali Bumayé es zuvor getan hat. Bushido reagierte noch nicht auf die neuesten Ereignisse. Den übrigen EGJ-Membern folgt er bisher noch, selbst Ali, der ihm nur Stunden zuvor entfolgte.

Arafat fehlt in seinen Follower

Bushido Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen