Milonair findet seine neue AMG G-Klasse einfach Scheiße!

AMG G-Klasse

Deutschrap kann aktuell nicht genug bekommen von den unterschiedlichen AMG-Modellen von Mercedes – der Autobauer hat all sein Know-How in ihre Vorzeige-Modelle gepackt und den verschiedenen Serien eine einzigartige Optik verliehen. Besonders die 63er G-Klasse von Mercedes hat es den Rappern in Deutschland angetan – beinahe jeder erfolgreiche Rapper hierzulande fährt eines dieser Modelle.

Den G63 fahren oder fuhren beispielsweise bereits Farid Bang, Fler, Zuna, Kalim und die 187er, die sich den Wagen teilten und dessen Besitzverhältnisse öffentlich nicht geklärt wurden. Wer oft in Deutschlands Innenstädten unterwegs ist, wird zudem mit Sicherheit ein paar G-Klassen sehen-

Milonair

Nun gibt es jedoch erstmals Gegenwind für das neue Prestige-Modell von Mercedes! Milonair hat sich kürzlich eine AMG G-Klasse in der neuen Facelift-Version geholt und gibt zu, dass er einige Kritikpunkte an dem Fahrzeug hat. Obwohl er den Wagen anfänglich feierte, da er wohl teilweise auf den Vorlieben und Vorschlägen des persischen Schahs basiert, der mit 18% an dem Unternehmen beteiligt ist, bemängelt er einige Dinge.

So wird man in dem Wagen während der Fahrt oftmals durchgeschüttelt und auch die Windschutzscheibe ist zu nah am Fahrer (was eigentlich einer guten Übersicht dienen soll). Insgesamt empfindet er das riesige Luxusauto wohl nicht als besonders bequem, auch wenn es in puncto Innenausstattung und Bewegungsfreiheit kaum etwas vergleichbares auf dem Markt gibt. Was denkt ihr?

Hier seht ihr seine Kritikpunkte

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen