Versuchter Anschlag in Berlin – 2 Rapper waren vor Ort!

Berlin

An diesem Wochenende hat sich der Winter endlich zur├╝ckgezogen und dem Sommer den Zutritt gew├Ąhrt. Mit teils deutlich ├╝ber 25C┬░ sollte es ein perfekter Tag f├╝r einen Marathonlauf ├╝ber die halbe Marathon-Distanz von rund 21 Kilometern werden. Das Event in Berlin zog ├╝ber 36.000 L├Ąufer aus ganz Deutschland an.

Leider warf ein Ereignis am Rande des Marathons seinen Schatten auf den Lauf. So gut wie jedes deutsche Medium d├╝rfte im Verlauf des Tages ├╝ber die Geschehnisse geschrieben haben, sodass wir uns weitere Ausf├╝hrungen sparen. Die Mitteldeutsche Zeitung fasst es so zusammen: „In Berlin hat die Polizei am Sonntag sechs M├Ąnner festgenommen, die wom├Âglich einen Anschlag w├Ąhrend des Berliner Halbmarathons geplant hatten. Laut einer Erkl├Ąrung der Polizei habe es im Vorfeld Hinweise auf die Vorbereitung eines Verbrechens im Zusammenhang mit der Sportveranstaltung gegeben. ÔÇô Quelle: https://www.mz-web.de/29984198 ┬ę2018

Achtung:
Raptastisch hat jetzt eine Benachrichtigungs-Funktion! Die wichtigsten News des Tages erhaltet ihr direkt auf euer Smartphone (Android) oder eurem Desktop! Einfach Benachrichtigungen im Browser unter https://raptastisch.net (Hier klicken!) aktivieren!

Deutsche Rapper

Tats├Ąchlich befanden sich auf der Laufstrecke durch Berlin auch einige deutsche Rapper, die das Feld aufmischen und ihre pers├Ânlichen Grenzen aufbrechen wollten. So befand sich beispielsweise die Hamburger Newcomerin Eunique auf der Bahn. Auch der fr├╝here Rapper und heutige Universal-Scout Montana Max war am Start.

Der bekannteste Teilnehmer des Laufs ist vermutlich Kontra K – der 30 j├Ąhrige lebt f├╝r den Sport und l├Ąsst sich eine solche Herausforderung mit Sicherheit nicht entgehen. Stunden nachdem er bereits zu Hause angekommen ist und seine Beine von den Strapazen kurierte, h├Ârte der Berliner von dem r├Ątselhaften Ereignis. In einem Statement gab er sich erleichtert und gab an, wohl Gl├╝ck gehabt zu haben. Gleichzeitig stellt er eine wichtige Frage: „Warum, Alter?!“.

Hier seht ihr sein Video

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen