Die Friedens-Aktion von Bonez an Alpa Gun ist bekannt!

187-Diss

Die meisten von euch dürften noch wissen, dass Alpa Gun vor knapp 2 Jahren gegen die 187 Strassenbande feuerte. Gemeinsam mit seinem damaligen Feature-Partner Samra, der sich kurz darauf für den Diss entschuldigte und erst kürzlich ein Konzert der Hamburger besuchte, nannte Alpa Gun die 187er namentlich und disste sie auf einem Song. Kurz darauf legte der Berliner noch einmal nach und disste Gzuz auf seinem letzten Mixtape.

Shishamesse

Wie viele von euch mitbekommen haben dürften, kam es dann vor kurzem zu einer denkwürdigen Situation auf der Frankfurter Shishamesse. Sowohl Alpa Gun, als auch seine vermeintlichen Rivalen von der 187 Strassenbande befanden sich auf der Messe und stellten ihre Tabaksorten vor.

Dabei kam es laut Aussage von Alpa Gun zu einer coolen Aktion der Hamburger, mit denen sie den Konflikt aus der Welt schaffen konnten und die auch den Berliner zum umdenken angeregt hat. Auf Instagram gab der Rapper Tage später zu verstehen, dass er sich für seinen Diss gegen die 187er schäme.

Aufklärung

Nun hat Alpa Gun zusätzlich dazu geklärt, was es mit der Aktion von Gzuz und Bonez wirklich auf sich hat. Bei unseren Kollegen von Rap Check erklärte Alpa im Interview, was genau passiert ist.

Alpa Gun:

„Die Sache mit den 187er Jungs hatten wir auch schon geklärt gehabt. Wir haben uns getroffen unter 4 Augen. Ich kann die Jungs auch verstehen. Persönlich hatte ich nie was gegen die Jungs. (…) Ich hab‘ kein Neid auf ihren Hype oder Erfolg. Ich gönne es jedem. Die haben es verdient. (…) Ich hätte es nicht gedacht von den Jungs. Hier nochmal schöne Grüße, wirklich Respekt. (…) Ich war mit verschiedenen Rappern Befreundet, bevor sie Erfolg gehabt haben, waren wir in Berlin. Wir haben gegessen, getrunken, wir  haben getanzt, wir haben gelacht, wir waren Freunde. Wir hatten kein Beef, ich hab immer noch kein Beef. Mit KC z.B. (…) Bei der ersten Frankfurter Shisha-Messe ist er an meinem Stand vorbei gelaufen, nachdem er Hype hatte. (…) Ist einfach an meinem Stand vorbei gelaufen, hat nicht einmal rüber geguckt und hat nicht einmal „Alles Gute“ oder dies das gesagt. Er gibt mir einmal die Hand, obwohl wir früher Freunde waren. (…) Die 187er Jungs, ich hab mit denen harten Beef gehabt und es kam beinahe hart auf hart. (…) Die sind an meinen Stand gekommen, beim Vorbeilaufen. Hätte ich nicht gedacht, die könnten auch einfach vorbeilaufen und sagen „nöö“ irgendwas, oder mich anpöbeln. Weißte was ich meine? Haben die nicht! Die sind menschlich gekommen, Bonez hat mich umarmt, hat mir seine Hand gegeben, Viel Erfolg gewünscht dies das, und Gzuz war bisschen weiter weg und hat mir ein Peace Zeichen gemacht. Bruder, dieses Peace Zeichen, dieses Hallo-Zeichen reicht für mich. (…) Die Geste war brutal, menschlich. “

Hier seht ihr die Stelle (Ab 16:25min)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen