Miami Yacine enth├╝llt die erste Hook-Version von „Kokaina“

Miami Yacine

Ob man Miami Yacine mag oder nicht – heutzutage ist er einer geschichtstr├Ąchtige Figur f├╝r die deutsche Rapszene. Der Dortmunder KMN-Rapper hat mit seinem Musikvideo zu „Kokaina“ als aller erster das Unm├Âgliche geschafft und knackte Anfang des Jahres erstmals die Marke von 100 Millionen Klicks. Auch der Platinstatus seiner ersten Single ist ein Unikum.

Mittlerweile steht das Musikvideo auf Youtube bei ├╝ber 114 Millionen Klicks und stieg erst k├╝rzlich auf Platz 3 der meist geklickten deutschen Musikvideos auf, noch vor „Geiles Leben“ von Glasperlenspiel. Vor ihm stehen nur noch Rammstein und Stereoact mit ihren Mega-Hits. Auch auf Spotify sehen die Zahlen blendend aus – „Kokaina“ ist einer der meist gestreamten Deutschrap-Songs ├╝berhaupt und steht derzeit bei 50 Millionen Plays!

Text

Den Text des Tracks, den er auf 2 DIN A4-Zetteln geschrieben hat, hat der Dortmunder sich mittlerweile eingerahmt und als Erinnerungsst├╝ck an die Wand gehangen. Da seine Karriere mit diesem Song so richtig losging, d├╝rften diese beiden Zettel wohl die wichtigsten St├╝ck Papier seines Lebens sein. Die Hook seht ihr weiter unten.

Hier seht ihr den Text

Miami Yacine Instagram

Hook

Besonders erstaunlich ist zudem, dass die Hook des Songs zuerst anders gedacht gewesen ist. Wie man auf dem Zettel erkennen kann, lautete die erste Hook-Version n├Ąmlich relativ simple: „Kokaina Koka- Kokaina“, was den Song und seine Wirkung m├Âglicherweise v├Âllig ver├Ąndert h├Ątte.

Hier seht ihr die Hook

Miami Yacine auf Instagram – Die Hook zu „Kokaina“ auf einem halben DIN A4-Zettel.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen