„Laas, ist eine Zusammenarbeit mit Shindy noch denkbar?“

Die vermeintliche Trennung von dem berliner Label ersguterjunge sorgte deutschlandweit fĂŒr viel Verwirrung. Diese Verwirrung kommt auch daher zustande, da sich niemand bisher klar zu diesem Thema geĂ€ußert hat.

Es gibt zwar genĂŒgend Indizien, wie die momentane Aufteilung aussehen dĂŒrfte, allerdings sind es eben keine Beweise. Bushido und Samra machen zusammen Musik unter „ersguterjunge“. Arafat Abou Chaker, Ali BumayĂ© und Laas bilden ebenfalls „ersguterjunge“ – darauf deutete zumindest ein Hashtag von Ali BumayĂ© hin. Und Shindy scheint eigene Wege gehen zu wollen.

Um Shindy herum entstanden dann neue GerĂŒchte, als die BILD Zeitung enthĂŒllte, dass Shindy angeblich von Arafat Abou Chaker ĂŒberfallen und bedroht wurde, da dieser „ersguterjunge“ nicht verlassen solle.

Wie es scheint bildeten sich nun zwei „ersguterjunge“ Camps, dessen Zusammenarbeit außer Frage steht. Auf der einen Seite das Bushido-Ersguterjunge und auf der anderen Seite das Arafat-Ersguterjunge. Da Shindy seinen eigenen Weg gehen möchte, ist auch hier einen Zusammenarbeit wahrscheinlich nicht denkbar.

Dies wollte ein Fan allerdings genauer wissen, weswegen er sich auf Instagram an Laas wendete und ihn fragte, ob eine Zusammenarbeit mit Shindy noch denkbar wĂ€re. Laas‘ Antwort fiel auch dementsprechend gereizt aus. „Bist du wegen Shindy hier oder wegen mir?“ fragt Laas seinen vermeintlichen Fan.

Was sagt ihr zu dieser Antwort von Laas?

Hier seht ihr die Konversation auf Instagram:

 

Laas via Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen