Dardan Ă€ußert sich erstmals zum Thema Schutzgeld!

Seit mehreren Jahren ist das Thema Schutzgeld ein Teil des deutschen Raps geworden. Immer wieder liest man im Internet GerĂŒchte ĂŒber deutsche Rapper, die vermeintlich Schutzgeld an diverse arabische Großfamilien zahlen.

Die bekanntesten Vertreter dieser GerĂŒchte ist der Miri-Clan, welcher von Ahmad Patron Miri angefĂŒhrt wird. Hier gibt es immer wieder diverse GerĂŒchte darĂŒber, dass sie Schutzgeld von Rappern nehmen. Jedoch hat Ahmad Patron Miri diese GerĂŒchte selbst abgestritten, womit den GerĂŒchten der Wind aus den Segeln genommen sein sollte.

Auch dem Abou Chaker Clan aus Berlin wird selbiges immer wieder vorgeworfen. Bushido solle demnach Schutzgeld gezahlt haben, woraus dann allerdings eine Partnerschaft zwischen Bushido und Arafat entstand, welche allerdings dieses Jahr nach vielen Jahren zerbrach. Nun hat er eine neue Großfamilie, an die er laut GerĂŒchten Schutzgeld zahlt.

Wie man sieht trifft das Thema Schutzgeld HochkarÀter des deutschen Raps, weswegen das Thema auch bei den Fans auf viel Interesse trifft. Neben HochkarÀtern wie Bushido gibt es allerdings auch die kleineren Rapper, die auch mit diesem Thema konfrontiert werden.

Zu diesen Rappern gehört Dardan, welcher sich nun erstmals zu diesem Thema Ă€ußerte. Demnach zahle er höchstens fĂŒr Schutz, wenn es sich um ein Anti-Virus-Programm handeln wĂŒrde. Das sollte seine Haltung zu diesem Thema mehr als deutlich machen!

Hier seht ihr den Beitrag von Dardan:

Dardan via Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen