Jigzaw verr├Ąt, wie viel Vorschuss Kollegah ihm gezahlt hat!

Kaution

Erst vor einigen Tagen ├╝berraschte Kollegah mit einem neuen Signing – der D├╝sseldorfer hat die 40.000ÔéČ-Kaution f├╝r den Hagener Rapper Jigzaw bezahlt und ihn bei seinem Label unter Vertrag genommen! Da dem 24 j├Ąhrigen bereits im August der Prozess gemacht werden soll und ihm eine l├Ąngere Haftstrafe droht, wurde keine Zeit mehr verloren und sofort die Arbeiten aufgenommen.

Gestern Abend erschien das erste Musikvideo des AME-Signings und st├╝rmte direkt auf Platz 8 der Youtube-Trends. Ob sich das Risiko Kollegahs jedoch gelohnt hat und er sein Geld wiedersehen wird, wird sich erst in den n├Ąchsten Wochen zeigen.

Vorschuss

Nun verr├Ąt Jigzaw erstmals, wie viel Geld der Alpha Music Empire-Chef ihm tats├Ąchlich zahlte, damit er den Vertrag bei dessen Label unterschreibt. Auf seiner ersten Single seit seiner Haftentlassung „Realtalk Unchained“ legt der Kollegah-Sch├╝tzling die Zahlen auf den Tisch und rappt folgende Zeile: „Keep it real motherf**ker, ich bin echt du Spast/ mein halber Vorschuss ging drauf f├╝r meinen Rechtsanwalt/“.

Wie bereits erw├Ąhnt zahlte Kollegah bereits 40.000ÔéČ f├╝r die Kaution. Geld, welches er dem Anwalt des Hageners ├╝bergab, damit dieser die Summe beim Landgericht hinterlegen konnte. Wenn die Aussage des Newcomers also stimmen sollte und sich auf die Kautionssumme bezieht, bleiben ihm rund 40.000ÔéČ als Vorschuss ├╝brig!

Hier seht ihr das Musikvideo

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen