Als erster deutscher Rapper – Kollegah startet brandneuen GeschĂ€ftszweig

Kollegah gehört zu den bestverdienenden Rapper in Deutschland und hat demnach mehrere Millionen auf seinem Konto ansparen können. Alleine das letzte Release „Jung Brutal Gutaussehend 3“ soll mehrere Millionen Euro Umsatz gemacht haben.

Wie viel ihm von diesen Millionen Euro Umsatz dann ĂŒbrig blieben, ist natĂŒrlich eine andere Sache. Fest steht jedoch, dass Kollegah finanziell gut dasteht und das Rappen theoretisch nicht mehr nötig haben dĂŒrfte.

Da man irgendwann auch zu alt fĂŒrs Rappen wird, hat Kollegah bereits frĂŒh in seiner Karriere eine sekundĂ€re Einnahme-Quelle eröffnet: die Bosstrafo. Mit dem Fitness-Programm hat Kollegah ĂŒber die Jahre ebenfalls einige Millionen Euro Umsatz erreichen können und dies dĂŒrfte der Grund dafĂŒr sein, dass er sich nun gedacht hat, dass eine Bosstrafo, die speziell fĂŒr Frauen angepasst ist, ebenfalls lukrativ sein könnte!

Das Fitnessprogramm trĂ€gt den Namen „BossLadyTransformation“, dessen Start heute offiziell via Instagram von Kollegah angekĂŒndigt wurde! Damit eröffnet Kollegah nun auch vielen Frauen die Chance, an der Bosstransformation von Kollegah teilzunehmen. Die ursprĂŒngliche Bosstransformation ist nĂ€mlich fĂŒr MĂ€nner ausgelegt, weswegen Frauen eher selten teilgenommen haben.

Damit ist Kollegah nun der erste deutsche Rapper, der ein Fitnessprogramm nur fĂŒr Frauen startete! Wir gratulieren zum Start und wĂŒnschen viel Erfolg!

Hier seht ihr den Beitrag auf Instagram:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen