Als erster deutscher Rapper – Kollegah startet brandneuen Gesch├Ąftszweig

Kollegah geh├Ârt zu den bestverdienenden Rapper in Deutschland und hat demnach mehrere Millionen auf seinem Konto ansparen k├Ânnen. Alleine das letzte Release „Jung Brutal Gutaussehend 3“ soll mehrere Millionen Euro Umsatz gemacht haben.

Wie viel ihm von diesen Millionen Euro Umsatz dann ├╝brig blieben, ist nat├╝rlich eine andere Sache. Fest steht jedoch, dass Kollegah finanziell gut dasteht und das Rappen theoretisch nicht mehr n├Âtig haben d├╝rfte.

Da man irgendwann auch zu alt f├╝rs Rappen wird, hat Kollegah bereits fr├╝h in seiner Karriere eine sekund├Ąre Einnahme-Quelle er├Âffnet: die Bosstrafo. Mit dem Fitness-Programm hat Kollegah ├╝ber die Jahre ebenfalls einige Millionen Euro Umsatz erreichen k├Ânnen und dies d├╝rfte der Grund daf├╝r sein, dass er sich nun gedacht hat, dass eine Bosstrafo, die speziell f├╝r Frauen angepasst ist, ebenfalls lukrativ sein k├Ânnte!

Das Fitnessprogramm tr├Ągt den Namen „BossLadyTransformation“, dessen Start heute offiziell via Instagram von Kollegah angek├╝ndigt wurde! Damit er├Âffnet Kollegah nun auch vielen Frauen die Chance, an der Bosstransformation von Kollegah teilzunehmen. Die urspr├╝ngliche Bosstransformation ist n├Ąmlich f├╝r M├Ąnner ausgelegt, weswegen Frauen eher selten teilgenommen haben.

Damit ist Kollegah nun der erste deutsche Rapper, der ein Fitnessprogramm nur f├╝r Frauen startete! Wir gratulieren zum Start und w├╝nschen viel Erfolg!

Hier seht ihr den Beitrag auf Instagram:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen