Muss Arafat Abou-Chaker bald ins GefÀngnis?

Die Trennung von den beiden Ersguterjunge Chefs Bushido und Arafat Abou-Chaker sorgte fĂŒr zahlreiche Schlagzeilen und GerĂŒchte. Eins dieser GerĂŒchte involvierte Arafat Abou-Chaker in den Überfall auf Shindy. 

Beim Überfall soll Shindy gedroht worden sein, dass er Arafat Abou-Chakers Label nicht verlassen solle. Ob dies stimmt, wurde noch nicht geklĂ€rt, jedoch soll die Polizei auch in diese Richtung ermitteln.

Nun berichtet die BILD Zeitung von einem weiteren Vorfall, der kurze Zeit vorher passiert sein soll. Des Weiteren schreibt die BILD, dass dem Großfamilien Oberhaupt womöglich das GefĂ€ngnis droht!

So soll Arafat am 7. MĂ€rz dem Hausmeister einer Physiotherapie-Praxis in Berlin Charlottenburg gedroht haben, ihn umzubringen! Daraufhin soll er dem Hausmeister zwei Finger in dessen Augen gestochen haben.

SpĂ€ter soll die Lage komplett außer Kontrolle geraten sein, als Arafat den Hausmeister mit einem Kopfstoß umgehauen und dann noch auf ihn eingetreten haben soll. Nun droht dem Berliner scheinbar das GefĂ€ngnis fĂŒr diese Tat.

Die Abteilung fĂŒr Organisierte KriminalitĂ€t soll bereits Anklage wegen Bedrohung und Körperverletzung erhoben haben. Wer den gesamten Artikel bei der BILD Zeitung lesen möchte, kann dies hier tun.

Hier seht ihr den Beitrag der Bild-Zeitung:

Artikel von der Bild Zeitung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen