Polizei leistet sich Handgemenge mit der 187 Strassenbande

187 Strassenbande

Wieder steht die 187 Strassenbande im Konflikt mit den Behörden! Die Hamburger Rapper lösten am gestrigen Abend mit einem nicht genehmigten Videodreh einen Polizeieinsatz aus, bei dem es auch zu einem kleinen Handgemenge zwischen Polizisten und einem Mitglied der Entourage der Crew gekommen ist.

Die Rapper haben mitten in der Hamburger Innenstadt ein neues Musikvideo gedreht, mitsamt teuren Autos wie einem Ferrari und einem Lamborghini, die im Halteverbot standen und als Kulisse dienten. Shaho Casado filmte das Musikvideo. Gerade als Bonez MC seinen Part vor der Kamera einrappte, kamen mehrere Einheiten der Polizei dazwischen und stoppten den Dreh.

Provokationen

Als 187-Rapper LX bemerkte, dass sich mehr und mehr Polizisten sammeln, provozierte er laut Angaben der BILD-Zeitung die Beamten noch zusĂ€tzlich indem er ĂŒber eine rote Ampel ging. Die Polizei erstattete daraufhin Anzeige.

Gerade als Shaho Casado filmte, marschierte einer der Polizisten auf ihn zu um seine Kamera zu konfiszieren. Ein Kumpel der Rapper schritt ein und griff den Polizisten an den Arm, woraufhin mehrere Beamte gegen ihn vorgingen. Bonez MC und Shaho versuchten die Situation zu schlichten. LX ging ebenfalls dazwischen und forderte den Polizisten auf, die Kamera loszulassen, was im Video gut zu sehen ist.

Die anwesenden Polizisten riefen VerstÀrkung, bis schlussendlich 8 Streifenwagen vor Ort waren und den Dreh stoppten. Ob das gefilmte Material noch gerettet werden kann, ist derzeit noch unklar.

Hier seht ihr das Video

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen