Leon Machère muss jetzt insgesamt 70.000€ Strafe zahlen!

Leon Machère

Leon Machère polarisiert mit seiner aufgedrehten Art, seinem hemmungslosen Verhalten in seinen Videos und allen voran mit seinen kontroversen Pranks, die ihn im Verlauf der Jahre immer wieder in große Schwierigkeiten gebracht haben. Um möglichst viel Aufmerksamkeit für seine Pranks und Mutproben zu generieren, schreckt der 26 jährige Youtuber auch nicht davor zurück, Straftaten zu begehen und sammelt praktisch am laufenden Band Anzeigen.

Gerichtsprozess

Nun musste sich der Youtuber erneut vor Gericht verteidigen und dabei um seine Freiheit kämpfen. Vor wenigen Stunden musste sich der Kumpel von ApoRed den VorwĂĽrfen der AmtsanmaĂźung und dem Vortäuschen einer Straftat stellen – beide Delikte hätten ihn dabei Jahre in den Knast bringen können. Während auf AmtsanmaĂźung 2 Jahre Haft stehen, könnte er fĂĽr das Vortäuschen einer Straftat fĂĽr 3 Jahre in den Knast wandern – insgesamt 5 Jahre!

Geldstrafe

Nun ist das Urteil gegen Leon Machère gefallen und während der umstrittene Youtuber zwar nicht in den Knast musste, wurde ihm eine enorm hohe Geldstrafe aufgedrückt. Nachdem er kurzfristig wegen einer Krankheit abgesagt hatte, verdonnerte ihn das Amtsgericht Hamburg zu einer Strafe von 37.500€, weil er sich als Polizei-Beamter ausgegeben hat.

Erst im Mai wurde er zu einer Strafe von 32.500€ verdonnert. Da er seine damaligen 130 Tagessätze á 250€ noch nicht abgezahlt haben dürfte, muss er nun weitere 150 Tagessätze á 250€ oben drauf rechnen. Insgesamt muss er damit also eine empfindliche Geldstrafe von 70.000€ abzahlen. Selbst ein Gutverdiener wie Machère, der bürgerlich Rustem Ramaj heißt, wird dafür wahrscheinlich Monate bis Jahre brauchen, je nach Abzahlungsrate. In dieser Zeit sollte er sich nicht noch mehr Anzeigen einfangen!

Hier seht ihr die Meldung

Märkische Allgemeine Zeitung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen