Polizist geht auf Fan los – jetzt spricht Xatar!

Autogrammstunde

Vorgestern geriet eine Autogrammstunde von Xatar und Eno183 in Köln außer Kontrolle. Nachdem mehrere Fans verletzt worden sind, brachen die Rapper und das Kaufhaus die Veranstaltung ab:

„Eine ungenehmigte Autogrammstunde von Rap-Star Xatar (36, bürgerlich: Giwar Hajabi) ist in den Kölner Arcaden außer Kontrolle geraten. Nach BILD-Informationen war der Gangster-Rapper im DEF-Shop, zahlreiche Fans waren vor Ort. Der Sicherheitsdienst des Einkaufszentrums verlor die Kontrolle, rief die Polizei. Die Beamten rückten mit mindestens 17 Streifenwagen an, nahm viele Menschen in Gewahrsam.“

Polizei

Nachdem die Rapper gegangen sind, um weitere Eskalationen und Vorfälle zu verhindern, ging der Stress jedoch erst so richtig los.

Die Polizei hielt einige Dutzend Fans davon ab, das Gelände wieder zu betreten. Einer der Beamten scheint dabei die Geduld verloren zu haben und geht auf einen der Fans, der klar minderjährig ist, los. Der Junge verhält sich zwar selbst nicht unbedingt richtig, sollte sich als Heranwachsender jedoch nicht davor sorgen, dass ein Polizist ihm völlig unnötig an den Hals greift (siehe Beitragsbild) und ihn wegschubst – diese Situation hätte durch Schlichtung viel besser gelöst werden können.

Xatar

Sie sieht das auch Xatar selbst – der Bonner hat heute einen Post verfasst, in dem er seine Sicht der Dinge schildert und vereinzelte Polizisten dafür verantwortlich macht, dass mehrere Fans verletzt worden sind. Seiner Aussage nach, wurden wohl auch einige Fans ins Gefängnis gesteckt! Unten könnt ihr es nachlesen.

„danke an alle die gestern bei der autogrammstunde mit @eno und @shamsedin53 und mir im @defshop in den kölner arcaden dabei waren! mich erreichen heute bilder wie fans von polizeibeamten geschlagen werden. die presse/polizei behauptet ich wäre durch die hintertür raus und die massenpanik hätte begonnen?! dazu hab ich folgendes zu sagen: schwachsinn!

in dem moment als die autogrammstunde begonnen hat sind minutenweise bewusstlose kids an uns vorbeigetragen worden und es wurde von den kaufhaus-security’s sowie unseren jungs versucht die situation zu beruhigen. dies war aber schier unmöglich und wir wurden vom def shop und den security’s gebeten das kaufhaus zu verlassen mit der hoffnung dass sich die menschenmasse auflösen würde um dadurch das risiko weiterer eskalationen zu verringern. selbstverständlich entsprachen wir diesem ersuch und verließen das gebäude. 

wir fuhren zur unserer bar „noon“ und ich habe allen fans die keine autogramme bekommen haben über insta mitgeteilt dass wir für autogramme weiter am start sind. wie man auf diesem foto sehen kann hatten wir spaß und alles lief glatt. 
nun sehe ich dass vereinzelte beamte die ihre rolle übertreiben mussten jugendliche fans geschlagen haben. mir ist klar dass in dieser massenpanik jeder irgendwie seinen job machen musste aber es gibt grenzen.

nichts desto trotz hoffe ich dass es allen wieder gut geht und niemand mehr in haft sitzt. wenn doch dann lasst es mich wissen. ihr wisst euer bra ist da ich liebe jeden einzelnen fan und supporter da draußen. ihr seid zu krass. alles oder nix ist defintiv die cru!“

Hier seht ihr das Video

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen