Ufo361 bei EGJ? Ein Fan will den Beweis gefunden haben!

Ufo361

Einige Wochen lang sah es so aus, als würde Ufo361 endgültig die Segel setzen und sich von deutschem Rap verabschieden. Kurz nachdem der Berliner mit „808“ und „Neymar“ sowohl die Album-, als auch die Single-Charts stürmte und sich die ersten Pole Positions seiner Karriere sicherte, schien ihm die Lust auf Musik vergangen zu sein.

Vor kurzem machte der 30 jährige jedoch eine plötzliche Kehrtwende und erklärte in seiner Instagram Story, dass Capital Bra ihn dazu überredet hat, doch nicht aufzuhören (Hier nachlesen). Die Story war lediglich für 3 Sekunden online, bevor er sie wieder offline nahm. Ein wirklich offizielles Statement, dass er doch nicht aufhört, gab es trotzdem nicht.

Ersguterjunge

Kurz darauf erschien sein Video zu „40k“, das innerhalb von Minuten auf den ersten Platz der Youtube-Trends schoss. Dies lag unter anderem auch daran, dass viele Rapper das Video teilten. Neben Capital Bra und Samra teilte auch die Führungsriege von EGJ das neue Video von Ufo361 – Bushido, Ashraf Rammo, Veysel Kilic. Fast als wäre es im Vorfeld abgesprochen worden.

Theorie

Ein Fan liefert nun eine Theorie, die auf ein Signing von Ufo361 bei Ersguterjunge hinauslaufen könnte und die tatsächlich Sinn ergibt. Der Rapper sagt immer, dass er „bis zum Tod“ bei seinem Label Stay High bleibt. Mit den Worten „R.I.P. Ufo361“ ist er symbolisch gestorben – damit könnte er also zu einem anderen Label wechseln, ohne die Aussagen „Stay High bis zum Tod“ zu brechen! Eine ziemlich geniale Idee!

Hier seht ihr die Nachricht

Fan-Theorie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen