Ufo361 bei EGJ? Ein Fan will den Beweis gefunden haben!

Ufo361

Einige Wochen lang sah es so aus, als w√ľrde Ufo361 endg√ľltig die Segel setzen und sich von deutschem Rap verabschieden. Kurz nachdem der Berliner mit „808“ und „Neymar“ sowohl die Album-, als auch die Single-Charts st√ľrmte und sich die ersten Pole Positions seiner Karriere sicherte, schien ihm die Lust auf Musik vergangen zu sein.

Vor kurzem machte der 30 j√§hrige jedoch eine pl√∂tzliche Kehrtwende und erkl√§rte in seiner Instagram Story, dass Capital Bra ihn dazu √ľberredet hat, doch nicht aufzuh√∂ren (Hier nachlesen). Die Story war lediglich f√ľr 3 Sekunden online, bevor er sie wieder offline nahm. Ein wirklich offizielles Statement, dass er doch nicht aufh√∂rt, gab es trotzdem nicht.

Ersguterjunge

Kurz darauf erschien sein Video zu „40k“, das innerhalb von Minuten auf den ersten Platz der Youtube-Trends schoss. Dies lag unter anderem auch daran, dass viele Rapper das Video teilten. Neben Capital Bra und Samra teilte auch die F√ľhrungsriege von EGJ das neue Video von Ufo361 – Bushido, Ashraf Rammo, Veysel Kilic. Fast als w√§re es im Vorfeld abgesprochen worden.

Theorie

Ein Fan liefert nun eine Theorie, die auf ein Signing von Ufo361 bei Ersguterjunge hinauslaufen k√∂nnte und die tats√§chlich Sinn ergibt. Der Rapper sagt immer, dass er „bis zum Tod“ bei seinem Label Stay High bleibt. Mit den Worten „R.I.P. Ufo361“ ist er symbolisch gestorben – damit k√∂nnte er also zu einem anderen Label wechseln, ohne die Aussagen „Stay High bis zum Tod“ zu brechen! Eine ziemlich geniale Idee!

Hier seht ihr die Nachricht

Fan-Theorie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm√∂glichen. Wenn du diese Website ohne √Ąnderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl√§rst du sich damit einverstanden.

Schließen