Veranstalter meint, dass die 187 Strassenbande gefloppt ist!

187 Strassenbande

Bis vor einigen Tagen befand sich die gesamte 187 Strassenbande auf großer Festival-Tour. Vor gut einer Woche befanden sich die Hamburger in der Stadt Rottenburg, ihrer vielleicht kontroversesten Anspiel-Station des gesamten Sommers. Tage vor ihrem Auftritt auf dem hiesigen Sommerfest sprach sich sogar die Kirche gegen das Konzert der erfolgreichen Rapper aus und bezeichnete ihre Texte als menschenverachtend. (Hier nachlesen)

Am Ende wurde es – anders als Stadt und Kirche befĂŒrchteten – ein wahnsinnig toller Auftritt mit vielen Highlights und einer schönen AtmosphĂ€re. Das Publikum war nicht so verklemmt wie die Vertreter der Stadt und ging extrem gut mit.

Schlechte Zahlen

Trotz des hervorragenden Auftritts ist der Veranstalter des Festivals ganz und gar nicht zufrieden mit dem Ergebnis und erklĂ€rt, dass der Auftritt der 187 Strassenbande ein Flop gewesen sein soll! GeschĂ€ftsfĂŒhrer Marc Oßwald meint Tage nach dem Konzert: „Die Besucherzahl war enttĂ€uschend“

So soll sowohl beim Auftritt der Hamburger, als auch bei der Nu Metal-Band Limp Bizkit die Zuschauerzahl deutlich unter den Erwartungen zurĂŒckgeblieben sein und der Platz vor der Festival-BĂŒhne viele LĂŒcken gehabt haben. Der Hauptgrund dafĂŒr soll gewesen sein, dass die Fans der Rapper sehr jung sind und die Zielgruppe ihrer Musik damit recht eingeschrĂ€nkt ist. FĂŒr das nĂ€chste Jahr werden die Rapper deshalb laut Oßwald nicht gebucht, jedoch möchte er es fĂŒr die Zukunft nicht ausschließen.

Hier seht ihr die Meldung

schwarzwaelder-bote.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen