Es wurden rechtliche Schritte gegen Farid Bang eingeleitet!

Die Geissens

Im Fr├╝hjahr dieses Jahres sorgten Carmen und Robert Geiss f├╝r mehrere Schlagzeilen in den deutschen Medien. Grund daf├╝r waren ├äu├čerungen des Million├Ąr-Paares, die von vielen als rassistisch und ausl├Ąnderfeindlich aufgenommen wurden. In einem Beitrag auf Facebook warf Carmen Farid Bang vor, ein „Deutsch-Hasser“, Frauenverachter und eine „kranke Person“ zu sein.

„Wenn ich dich sehe, frage ich mich einfach nur, wo sind meine Wurzeln? Ist das Deutschland?“ hie├č es in dem Beitrag von Carmen Geiss auf Facebook.┬áCarmen Geiss war bereits des ├ľfteren eine Figur, die gerne von Farid Bang lyrisch behandelt wurde.

Immer wieder h├Ârte man in seinen Texten den Namen des B-Promis.┬á Doch mit ihrem Facebook Beitrag sorgte sie scheinbar daf├╝r, dass selbst der gelassene Farid Bang genug hatte. So sorgten Farid Bang und Kollegah daraufhin daf├╝r, dass die Geissens einen derartigen Shitstorm erleiden mussten, dass sie sich im Anschluss sogar mit Kampagnen gegen Cybermobbing einsetzten.

Rechtsverletzungen

Vergangenen Monat ver├Âffentlichte anschlie├čend Farid Bang ein Video der Geissens, in dem die Auswanderer gegen Farid Bang gestichelt haben und ihn unter anderem „Cillit Bang“ genannt haben. So hat Farid Bang es zumindest aufgenommen. Da das Video auf Social Media ver├Âffentlicht wurde, interpretierte Farid Bang dies auch als Cybermobbing.

Dies steht selbstverst├Ąndlich im absoluten Kontrast zu den Kampagnen, die die Familie Geiss gegen Cybermobbing unterst├╝tzten. Wenige Wochen sp├Ąter gibt es nun ein Schreiben eines Anwalts von Carmen und Robert Geiss, welcher Farid Bang eine Urheberrechtsverletzung nach ┬ž┬ž 22, 23 des Kunsturhebergesetzes vorwirft.

Ihm sei niemals erlaubt worden, das Video auf seiner Facebook-Seite zu ver├Âffentlichen, hei├čt es in dem Schreiben. Au├čerdem ist im Brief die Rede von einem fehlendem Impressum auf der Webseite „bangermusik.de“. Ein fehlendes Impressum stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann mit einer Geldbu├če von bis zu 50.000 Euro geahndet werden!

Hier seht ihr den Beitrag:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

@robertgeiss_1964 geh mal lieber zum Friseur anstatt zum Anwalt #sagfuckzurassismus #sehrgeehrterherrbang

Ein Beitrag geteilt von Farid Hamed El Abdellaoui (@faridbangbang) am

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen