Kollegah hat rund 1 Kilogramm Amphetamin konsumiert

Kollegah

Echte Kollegah-Fans werden wissen, wie die Vergangenheit des AME-Chefs aussah und wie sehr Drogenkonsum einen großen Teil seines Lebens begleitete. Während der Düsseldorfer heute für einen gesunden Lebensstil, gute Ernährung und Fitness steht und diese Dinge zusammen mit anderen moralischen Werten an seine Fans weitergibt, war er zu Beginn seiner Karriere noch ganz anders unterwegs.

Obwohl der junge Kollegah schon immer Sport-Enthusiast war und das Krafttraining nie vernachlässigte, hat er noch bis vor einigen Jahren von Marihuana, Amphetamin, bis Koks alles genommen. Erst ein Schicksalsschlag brachte ihn zum Umdenken, sodass der Alpha-Chef sich selbst eine strikte Abstinenz für Drogen jeglicher Art verschrieb:

„Ich habe früher alles geballert, Speed, Koks, Alk, Weed, alles! Meistens um die Leistung zu steigern, (ich hab) viel gezogen – irgendwann Herzstillstand gehabt, ab da habe ich gesagt, nie wieder.“ (Hier das ganze Statement zu seinem Herzstillstand)

Amphetamin

Nun spricht der Boss-Rapper noch einmal ausführlicher über seine Drogen-Phase. In seinem Buch „Das ist Alpha“ erklärt der Düsseldorfer, dass er in einem Zeitraum von nur 2 Jahren rund 1 Kilogramm Amphetamin konsumiert hat. Als er gerade seine Rap-Karriere begann, hielt er sich mit einer täglichen Dosis von mindestens 1 Gramm wach um neben dem Schreiben seiner Texte auch Geld zu verdienen.

„Das ist Alpha“ von Kollegah – Jetzt bestellen! (Klick)

Hier seht ihr den Ausschnitt

„Das ist Alpha“ von Kollegah

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen