Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

Jigzaw nennt den wahren Grund, warum er sich noch keine Rolex gekauft hat!

Alpha Music Empire

Als Kollegah Anfang des Jahres bekannt gegeben hatte, dass er einen neuen Rapper bei Alpha Music Empire signen wird, haben die wenigsten geglaubt, dass es sich dabei um Jigzaw handeln wird. Schließlich sah man sie niemals gemeinsam an der Öffentlichkeit und konnte daher keinen Kontakt erahnen.

Doch dann überraschte Kollegah alle Erwartungen und zahlte sogar die Kaution in Höhe von 40.000 Euro für den Hagener Rapper! Bereits daran erkennt man, dass Kollegah als Labelboss nicht der geizigste Boss sein dürfte.

Dass man als ein Alpha Music Empire Mitglied durchaus stark verdient, hat Jigzaws Labelkollege Gent bereits in einer seiner Instagram-Stories verraten. Daher kann man davon ausgehen, dass Jigzaw ebenfalls eine nette Summe bekommen haben dürfte.

Rolex

Viele deutsche Rapper kaufen sich gerne dicke Autos und eine Rolex, um auch mit ihren Kontrahenten mithalten zu können. Doch Jigzaw hat sich bisher immer noch keine Rolex gekauft und nun verrät der Hagener, woran das genau liegt.

So schreibt er in einer seiner Instagram-Stories, dass er sich erst eine Rolex kaufen wird, wenn er seiner Mutter ein Haus gekauft hat! Das sind durchaus ehrenhafte Worte die der Rapper da von sich gibt, womit er seine Mutter mit Sicherheit mit Stolz erfüllt!

Schaut man sich die Statistiken vom Album „Post Mortem“ an, welches erst am 31. August erschienen ist, dann erkennt man, dass der Rapper durchaus gut verdient. So zählt das Album bereits 11 Millionen Streams auf Spotify, was ca. 40.000 Euro Umsatz bedeutet! Da das Ganze jedoch über ein Label läuft, geht selbstverständlich nicht der gesamte Umsatz an Jigzaw.

Hier seht ihr den Beitrag:

Jigzaw via Instagram