Versuchter Mord – „Tupacs Sohn“ erwartet harte Strafe!

„Tupacs Sohn“

Jeder von euch d├╝rfte schon einmal etwas von DSDS-Diego geh├Ârt haben. Der schrille Rapper wurde gegen Anfang des Jahres durch seinen Casting-Auftritt bei der RTL-Sendung „Deutschland sucht den Superstar“ im ganzen Land bekannt und landete mit seiner Performance einen Youtube-Hit. Seine Aussage, er w├Ąre der Sohn von Tupac und w├Ąre von Unbekannten entf├╝hrt worden, brachte ihm den Beinamen „Tupacs Sohn“ ein.

Niedergestochen

Im April wurde dann bekannt, dass der psychisch kranke S├Ąnger festgenommen wurde: „Diego┬á(20), der psychisch kranke Ex-Kandidat von DSDS, wurde nach BILD-Informationen am Dienstagabend in D├╝sseldorf festgenommen. Er soll im Streit auf seinen Vater (67) eingestochen haben.

Der Tathergang wurde folgenderma├čen beschrieben: „Diego fl├╝chtete an seiner Schwester vorbei, konnte rund 300 Meter vom Tatort entfernt neben einer Kirche festgenommen werden. Seiner blutverschmierten Kleidung hatte er sich da schon entledigt. Die Hintergr├╝nde der Tat sind noch unklar.

Zus├Ątzlich dazu deckte das Boulevard-Blatt auf, dass „Diego“ in Wahrheit nicht 25 Jahre alt ist und auch nicht Diego Marquez hei├čt. Der Sender ver├Ąnderte diese Daten um den verhaltensauff├Ąlligen jungen Mann vor zuviel ├ľffentlichkeit zu sch├╝tzen. Schon w├Ąhrend des Recalls bei „DSDS“ soll er derma├čen auff├Ąllig gewesen sein, dass Juror Dieter Bohlen ihn nach Hause schicken musste.

(Quelle: Bild+)

Vor Gericht

Jetzt steht Diego, bzw Kwabena, wir er in Wirklichkeit hei├čt, vor Gericht und muss sich wegen versuchten Mordes an seinem Vater verantworten. Gegen├╝ber der BILD-Zeitung beschrieb er bereits, was damals passiert ist:

ÔÇ×Kwabena stach mit der Flasche auf meinen Kopf ein. Irgendwann hatte ich die Flasche im Mund, habe sie versucht, mit den Z├Ąhnen festzuhalten, damit er mich damit nicht weiter angreifen konnte. Dabei sind auch Z├Ąhne abgebrochen. Dann lie├č mein Sohn von der Flasche ab, machte eine Schublade auf und griff ein Messer.ÔÇť

Der charismatische Rapper, der mittlerweile 21 Jahre alt ist, lebte seit 2 Jahren in einer Einrichtung, in der er in seinem Alltag unterst├╝tzt wurde. Seine psychischen Probleme sollen durch Drogenkonsum hervorgerufen worden sein. Da er wegen seiner Psychose nicht schuldf├Ąhig ist, fordert selbst die Staatsanwaltschaft keine Haftstrafe f├╝r ihn.

Anstatt einer lebenslangen Haft, die er bei Schulf├Ąhigkeit h├Ątte bef├╝rchten m├╝ssen, soll er dauerhaft in eine geschlossene Psychiatrie eingewiesen werden. In den n├Ąchsten Wochen wird das Urteil am Landgericht D├╝sseldorf fallen. Eine ziemlich tragische Geschichte!

(Quelle: Bild)

Hier seht ihr die Meldung

Bild.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen