Celina bekommt Jobangebot aus der P*rno-Branche!

Celina

Inzwischen dĂŒrfte auch der Letzte mitbekommen haben, dass die Rap-Szene einen große Premiere erwartet. Als erster deutscher Rapper dreht Hustensaft JĂŒngling zusammen mit seiner Freundin Celina einen P*rno-Film und wird diesen online hochladen. Alleine durch diese Aktion konnte der Berliner rund 60.000 neue Follower sammeln.

Auch seine Freundin profitiert massiv von dem Projekt. Ihr Instagram-Account neverbaby_26 wuchs um 25.000 Follower auf nun 70.000 Fans. In einem Interview bei „startalking“ sprach die Influencerin zum ersten Mal auch ohne ihren Freund ĂŒber das Projekt und bestĂ€tigte gegenĂŒber dem Promi-Magazin, dass der Film tatsĂ€chlich erscheint:

„Ja, da kommt ja natĂŒrlich das geheime Projekt noch. Wir sind da – wir arbeiten dran!“ Auf die Frage, ob es noch gar nicht fertig gedreht wurde, antwortet die Influencerin „Nein, nein, nein. So schnell geht das nicht. Wir wollten ja erstmal abwarten, ob die – ist ja alles professionell. Man muss ja erstmal abwarten, ob es auch klappt ne.“

Jobangebot

Nun, da das Projekt tatsĂ€chlich realisiert wird und die beiden das ganze sehr professionell angehen wollen, flattern bereits die ersten Jobangebote fĂŒr die beiden herein. Cam-Girl und P*rno-Star Lilly lil, die einige von euch bereits kennen dĂŒrften, erklĂ€rt in ihrer Story, dass sie Celina ebenfalls heiß findet und sich vorstellen könne, eine Szene mit ihr zu drehen!

Lilly lil selbst lebt gut von ihren P*rnos und fĂ€hrt einen Mercedes CL-500! Möglicherweise fĂŒhrt also eins zum anderen und Hustensaft JĂŒngling und seine Freundin werden dauerhaft in dieser Branche bleiben!

Hier seht ihr die Ansage

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen