„Manuellsen, wieso ist Bushido jetzt so korrekt zu dir?“

Beef

Jeder von euch dürfte die legendäre Geschichte von Manuellsen kennen: In einem Interview berichtete der Ruhrpott-Rapper von seiner Begegnung mit Arafat und Bushido. Manuellsen habe demnach das Café des Abou-Chaker Oberhaupts aufgesucht um jegliche Konflikte mit seinen Berliner Kontrahenten aus der Welt zu schaffen.

Er betrat das Lokal und stellte fest, dass der Laden mehr als gut gefĂĽllt war mit Freunden und Bekannten von Bushido. In Folge diesen Anblicks fiel der legendäre Ausspruch: „Lak ich komm in dieses CafĂ© – FULL!“. Bedauerlicherweise gab es trotz des Gespräches weiterhin Zoff zwischen Bushido und Manuellsen.

Ende des Beefs?

Dies schien sich jedoch nach der Trennung von Arafat Abou Chaker und Bushido gelegt zu haben. So hat Manuellsen zum Beispiel Bushidos vermeintliches „NRW-Verbot“ aufgehoben und auf der anderen Seite gratulierte Bushido Manuellsen im August dieses Jahres sogar zur Geburt seiner Tochter.

Dies wurde von der Ă–ffentlichkeit verständlicherweise als Waffenstillstand oder vielleicht sogar als Versöhnung der beiden ehemaligen Kontrahenten aufgenommen. Ein Fan stellte Manuellsen nun die Frage, wieso Bushido sich „jetzt so korrekt“ gegenĂĽber Manuellsen verhalten wĂĽrde, womit er womöglich auf den Kommentar vom August andeuten wollte.

Manuellsen selbst zeigt sich jedoch verwirrt und kann nicht verstehen, wie der Fan auf die Idee kommt, dass Bushido sich ihm gegenĂĽber korrekt verhalten wĂĽrde.

Hier seht ihr den Beitrag:

Manuellsen via Instagram Story

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen