Schwer bewaffnete Razzia bei Arafat Abou-Chaker!

Es ist zum nächsten Vorfall im Konflikt zwischen Arafat Abou-Chaker und seinem ehemaligen Partner und Kumpel Bushido gekommen! Nach der geschäftlichen Trennung der Berliner stürmte heute Morgen ein Sondereinsatzkommando die Villa in Kleinmachnow, in der die beiden eigentlich zusammen mit ihren Familien leben wollten.

Razzia

Die Razzia selbst vollzog sich erst vor wenigen Stunden und soll um 10:10 eingeleitet worden sein. Mit dabei waren das LKA, das SEK und eine Hundertschaft der Polizei – also mindestens 80 Mann! Auf den Bildern des Berichts ist auĂźerdem zu erkennen, dass die Beamten schwer bewaffnet sind.

Zuvor soll Bushidos Ehefrau, Anna-Maria Ferchichi gegen den Abou-Chaker-Chef ausgesagt haben. Die WELT berichtet ĂĽber den konkreten Vorwurf der Rapper-Frau:

„Nach WELT-Informationen soll die Frau von Bushido ausgesagt haben, dass der Clan-Chef im Besitz scharfer Waffen sei. Das SEK startete seinen Einsatz am Morgen um 10.10 Uhr in Zusammenarbeit mit einer Einsatzhundertschaft, Ermittlern des Landeskriminalamts und der Staatsanwaltschaft.“

Zusätzlich dazu drangen die Behörden gegen 12:30 im Haus von einem Bruder des Clan-Oberhaupts ein. Ob tatsächlich Waffen gefunden wurden, ist bisher noch nicht bekannt, da die Ermittlungen nach wie vor andauern.

Hier seht ihr die Meldung

Welt.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen