„Wie erklärst du deinem Kind, dass du Prostituierte warst?“

Schwesta Ewa

Mittlerweile dürfte auch der Letzte mitbekommen haben, dass die Frankfurter Rapperin Schwesta Ewa schwanger ist und ihr erstes Kind erwartet. Dabei fällt die Geburt ihres Kindes in einer der schwersten Zeiten ihres Lebens, da die 34 jährige in den kommenden Monaten eine rund zweieinhalb jährige Haftstrafe antreten muss.

Sie wird eigener Aussage in einem Mutter-Kind-Gefängnis ihre Haft absitzen, damit sie nicht von ihrem Kleinen getrennt wird und es dem Baby trotz dessen gut geht und es verhältnismäßig normal aufwächst.

Fragerunde

In einer Fragrunde mit ihren Fans lieferte die Musikerin einige interessante Infos zu ihrer Schwangerschaft und verriet, dass sie weiß wer der Vater ist und dass ihr Kind zur Hälfte polnischer und zur hälfte libanesischer Abstammung ist. So soll es auch zwei Namen bekommen, ein Name aus den beiden Herkunftsländern der Eltern.

Aktuell ist Ewa im 8. Schwangerschaftmonat und ihr Kind wird für die ersten Jahre nichts von den Umständen mitbekommen. Aber irgendwann stellt sich auch die Frage nach der Vergangenheit ihrer Mutter. Schwesta Ewa erklärte in der Fragerunde, dass sie sich für ihren früheren Beruf nicht schämt und erst dadurch zu der Person wurde, die sie ist. Dabei stellt sie außerdem eine Vermutung auf, wie das Kind von ihrer Vergangenheit erfahren wird.

Hier seht ihr die Antwort

Schwesta Ewa

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen