2018 – Raf Camora hat 3 große Ziele verpasst

Vorsätze

Gestern fassten wir bereits zusammen, welche Ziele Raf Camora sich für das vergangene Jahr 2018 gesetzt hat und welche davon er erreichen konnte. Nun fässt der Rapper selbst einmal zusammen, an welche seiner Vorsätze er sich gehalten hat und welche Aufgaben für das kommende Jahr noch offen stehen.

Erreicht

Bis auf 3 Punkte hat der Wahl-Berliner alles geschafft, was er sich für 2018 vorgenommen hat. So hat er sein berühmtes „Anthrazit“-Studio fertig eingerichtet, ein Gratis-Konzert in seiner Heimatstadt Wien gespielt und „Palmen aus Plastik 2“ mit Bonez MC aufgenommen. Dies waren die größten Ziele für das laufende Jahr. Daneben spielte er eine Tour auf dem Balkan, war wieder in der Pizzeria Mafiosi und ließ sich das Jahr 2017 auf den rechten Arm stechen.

Gescheitert

Gescheitert ist Raf hingegen in 3 Dingen, von denen 2 aber eher unwesentlich erscheinen. Der Musiker hat offensichtlich nicht die Zeit gefunden, seinen neuesten Audi A7 in Anthrazit folieren und auch seine Freundschaft mit Jessica Alba ging wohl zu Bruch.

Der größte Fehlschlag 2018 ist allerdings, dass aus der Jamaika-Reise mit Bonez MC nichts wurde. Eigentlich wollten die beiden dort ihr Kollabo-Album in entspannter Atmosphäre produzieren. Leider wurde aufgrund von Zeitmangel nichts daraus, was eigentlich schade ist. Für Raf ist diese Bilanz trotzdem ein Erfolg, auf Instagram bedankt er sich bereits für ein tolles Jahr.

Hier seht ihr die Liste

Raf Camora

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen