Rapperin kündigt Selbstmord via Social Media an

USA

Die Rap-Szene in den Vereinigten Staaten von Amerika sorgte in den vergangenen Monaten und Jahren international für sehr viel Aufsehen. Oftmals waren es tragische Nachrichten über verstorbene Rapper, die Fans weltweit erschütterten.

So sorgte der Tod vom US-Star XXXTentacion für das meiste Aufsehen und schenkte dem Rapper nach seinem Tod einen noch nie dagewesenen Hype. Der Hype war so groß, dass ein anderer US-Rapper seinen Tod vortäuschte, mit der Begründung, dass Fans scheinbar nur noch toten Künstlern die verdiente Anerkennung geben.

„Marilyn MonHOE“

Nun sorgte ein weiterer Tweet für mächtig Aufsehen in Amerika. Die Rapperin CupCakke kündigte vor wenigen Tagen ihren Selbstmord via Twitter an und begründete diesen einen Tag später damit, dass sie seit längerer Zeit mit Depressionen zu kämpfen habe.

Sie entschuldigte sich anschließend für den Tweet und gab bekannt, dass sie sich professionelle Hilfe eingeholt hat und entschärft die Situation mit den Worten: „Please don’t worry about me“. Die Fans riefen direkt nach dem Suizid-Tweet die Polizei an, die schnell reagieren und vielleicht Schlimmeres verhindern konnte.

Hier seht ihr die Tweets:

Cupcakke via Twitter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen