Shindy reagiert auf die Trennung von Bushido und Capital Bra

Trennung

Seit gestern Abend ist es das absolute Top-Thema in allen Medien – Wie Capital Bra am Dienstagabend in einer Videobotschaft auf Instagram bekanntgegeben hat, verlässt er mit sofortiger Wirkung sein Label Ersguterjunge und beendet die Zusammenarbeit mit Labelchef Bushido. Dabei greift er den 40 jährigen sehr direkt an und erklärt, dass er alleine der Grund für die Trennung sei.

Seiner Aussage nach, arbeite Bushido intensiv mit der Polizei zusammen und bekomme nicht nur Polizeischutz, sondern sagt auch gegen Leute aus, die deswegen in den Knast müssen. Außerdem habe der EGJ-Chef sein ganzes Team verraten, einschließlich Ashraf, Veysel und Samra. Der „Rohdiamant“ soll ihm laut Capital Bra in der ganzen Zeit auch seine Texte geschrieben haben.

Inzwischen meldete sich eine ganze Reihe deutscher Rapper und äußerte sich zu den Geschehnissen. Dabei hagelte es Häme für Bushido. Rapper wie BSH, Fler, Sinan-G oder auch Farid Bang zeigten sich schadenfreudig.

Shindy

Nun schaltet sich auch Shindy ins Geschehen ein und reagiert auf die jüngsten Ereignisse in Berlin. Der Rapper aus Bietigheim-Bissingen ist offensichtlich amüsiert und macht sich über seinen jahrelangen Labelchef lustig.

Hier seht ihr seine Reaktion

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen