„Capital hat einen massiven Drogenkonsum“

Der Konflikt rund um die Trennung zwischen Capital Bra und EGJ-Chef Bushido ist das meist diskutierte Thema überhaupt zurzeit. Ein Grund dafür sind die komplexen Verstrickungen zwischen Rappern, Labels, Polizei und der organisierten Kriminalität. Wer nicht selbst mit drinsteckt, hat keine Chance zu wissen, wessen Aussagen tatsächlich wahr sind und wer ein falsches Spiel spielt.

Capital Bra

Seit gestern werden so auch Vorwürfe gegen Gold-Artist Capital Bra laut. Einer davon lautete, dass er selbst mit den Abou-Chakers verstrickt sein soll und in den vermeintlichen Planungen gegen Bushidos Kinder involviert gewesen sein soll. Eine Anschuldigung, die er gestern Abend entschieden zurückwies:

Drogenkonsum

Nun gibt es den nächsten krassen Vorwurf gegen den Berliner – und diesmal stammt dieser von der Presse! In ihrem Podcast sprechen zwei Kriminalreporter der BILD-Zeitung über Capital Bras Trennung von Bushido und erklären, dass der zweifache Vater ihren Informationen nach unter Drogeneinfluss steht:

„Capital hat eben ein gewisses Leben, einen massiven Drogenkonsum. Das ist ja kein Geheimnis, das wissen ja auch alle Beteiligten. Auch mit Sicherheit kaum gegendarstellungswürdig. Ein dementsprechendes Leben auch.“

Allerdings gab es inzwischen auch Kritik an den Reportern der BILD. So bezeichnete Fler einen Reporter als persönliche Pressesprecher von Bushido: „Bushidos persönliche Pressesprecher, die für Ihn regelmässig Politik in Ihren Podcasts machen, sind der hamma! Der Grund warum der liebe Peter Rossberg so eine Scheisse labert liegt daran das er im Interesse vom Lka und Bushido handelt!“

Hier hört ihr die Stelle (5:20 min)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen