Bass Sultan Hengzt schneidet Bushido aus legendärem Foto

Freunde

Echte Freunde sind Bushido und Bass Sultan Hengzt schon lange nicht mehr gewesen. Bis auf vereinzelte Tweets und Erwähnungen in Interviews schien es so, als herrsche Funkstille. Zu Beginn ihrer Karriere sah die Sache allerdings noch ganz anders aus. Als Mitglieder des Labels „I Luv Money Records“ waren die beiden damals zusammen unterwegs und waren auch privat gut befreundet. In einem Interview bei 16bars beschreibt Hengzt die Zeit damals als positiv:

„Orgi und Bushido war eine der schönsten Zeiten, die ich hatte. Wir hatten einen gemeinsamen Traum, haben sehr oft miteinander rumgehangen und es war einfach eine gechillte Atmosphäre. Wir hatten keinen Druck (..) wir haben nur gechillt und haben gelacht, es war schön.“

Streit

Nachdem die beiden sich jedoch zerstritten hatten, wurde es laut Bass Sultan Hengzt jedoch „anstrengend“. Ganz gelegt haben sich diese Probleme offenbar selbst bis heute nicht. Als Capital Bra seinen Abschied von EGJ verkündete, lieferte Hengzt einige der schärfsten Kommentare gegen Bushido ab. Unter anderem riet er ihm sogar dazu auszuwandern.

Nun gibt es die nächste Ansage von BSH. Der Berliner schreibt einige Worte zum Thema Freundschaft. Das Bild, auf dem Bushido am linken Bildrand abgeschnitten wurde, dürfte alles sagen: „Ihr habt nie verstanden, was Freundschaft heißt, geschweige denn Loyalität. Ihr wart nie in der Lage, für eine Freundschaft auf Profit zu verzichten. Eure unendliche Gier nach immer mehr brachte euch letztendlich zum Fallen. Ihr seid und wart schon immer Abschaum. Umso mehr erfreut es mich, euch jetzt leiden zu sehen“

Hier seht ihr das Foto

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen