„Ich lösche meinen Disstrack gegen Kollegah“

Hintergrund

Der Beef zwischen Laas und Kollegah ist mittlerweile schon seit mehreren Jahren am Laufen und bis vor Kurzem wusste niemand so richtig, warum eigentlich Beef zwischen dem Alpha Music Empire Chef und dem Ex-EGJ-Rapper Beef herrschte.

Bis Kollegah sein Schweigen brach und erklärte im Track „Realtalk“: „Gruß an Laas, apropos die Frage: ‚Warum diss‘ ich Laas?‘ Die Frage aller Fragen seit Jahren, ich sag’s hier klipp und klar / Ich hab‘ dich nie beleidigt, weil du hässlich, arm bist oder schmal / Ich war selbst mal so’n broker Lauch, ich konnt‘ mein’n Magerquark nicht zahl’n (yeah) / Du hast den Beef gestartet, Mann, du warst mir damals voll egal (yeah) / Ich hab‘ dein’n Gig besucht, doch nix Gewalt, wir machten bisschen Spaß (hah) /

Ich gab dir sogar in der Juice Props (jap), hab‘ graderaus gesagt: / Dein Rap-am-Mittwoch-Battle war nicht schlecht, die Parts war’n richtig stark / Doch du fingst wieder an zu sticheln, pftu, charakterlose Art / Ich bin Alpha, du bist Herdentier, Laas, du bleibst ein Schaf / Alleine keine Eier, denkst du, bisschen Mafiaschutz besagt / Dass du den Harten machen darfst wie Viagra-Kapseln, Laas? (ah)“

Frieden

Nun erklärt Laas in seinem neuesten Musikvideo/Statement-Video, dass er den Beef mit Kollegah offiziell beenden möchte. In dem Track ist die Rede von einem fertigen Disstrack, den der Rapper jedoch in die Tonne wirft und damit den Beef mit Kollegah beenden möchte.

In dem neuen Track geht der Rapper neben Kollegah auch auf Bushido, Fler, Kool Savas, Ali Bumayé und Arafat Abou Chaker ein.

Hier seht ihr das Video:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen