Manuellsens Angebot an Bushidos Schwägerin

Die Vorgeschichte zwischen EGJ-Chef Bushido und Ruhrpott-Rapper Manuellsen ist lang und vorwurfsvoll. Nur um einen groben Überblick über die Lage von von ein paar Monaten zu liefern: es ging um vermeintliche Anzeigen, konkrete Morddrohungen und angeblich rassistische Beleidigungen.

Manuellsen

Vor einigen Monaten entspannte sich die Situation zwischen den Erzfeinden jedoch merklich. Bushido ging mehrere Schritte auf Manuellsen zu, kaufte sich sogar dessen Album. Daraufhin erklärte der „König im Schatten“ ganz offiziell Frieden. Auch nach Capital Bras Weggang von EGJ hielt er sich daran und schoss nicht in Richtung Berlin.

Feature

Doch trotz des Friedens ist ein so heftiger Streit nicht eben mal so vergessen. Ob prominent oder nicht – wenn jemandem so stark gedroht wird, zieht das automatisch auch die Familie in Mitleidenschaft und versetzt die Verwandschaft in Sorge.

Umso erstaunlicher nun das Featureangebot von Manuellsen an die Pop-Sängerin Sarah Connor. Der 39 jährige erklärte schon öfter, dass sie ein absolutes Traumfeature für ihn wäre. Connor ist die leibliche Schwester von Bushidos Ehefrau Anna-Maria und somit die Schwägerin des Rappers. Ein Gesangduett mit Manuellsen ist dementsprechend pikant. Aus musikalischer Sicht aber auch extrem interessant.

Hier seht ihr den Post

Manuellsen will ein Feature mit Sarah Connor

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen