Colucci – Wie Fler die perfekte Promophase hingelegt hat

Colucci

Morgen erscheint mit „Colucci“ das nunmehr 15. Soloalbum von Maskulin-Chef Fler. Zählt man alle weiteren Veröffentlichungen des Berliners zusammen ist es sogar schon das 36. Projekt, das er seit 2002 realisiert hat. Und trotz seiner langen Karriere und dem gigantischen Output des 36 jährigen, wird die neue Platte so heiß erwartet wie eh und je.

Nicht wenige handeln „Colucci“ schon vor Release als potentielles Album des Jahres. Die 1 in den Charts ist zudem schon so gut wie sicher. Aber wie hat Fler es geschafft die Vorfreude auf sein Album so groß zu machen? Wir haben uns die außergewöhnliche Promophase seines Albums einmal genauer angeschaut.

Promophase

Was zunächst auffällt, ist die unglaubliche länge der laufenden Promophase. Schon vor knapp 7 Monaten erschien das erste offizielle Interview zu „Colucci“, geführt von TV Strassensound. Darin kündigte Flizzy an, eine lange Promo machen zu wollen – und hat offensichtlich nicht zuviel versprochen.

Aber der eigentliche Startschuss liegt sogar noch weiter hinten. Denn nur ein paar Wochen vorher saß der Berliner noch gemeinsam mit Jalil in Interviews, um dessen Promo zu „Black Panther“ zu begleiten. Der Wechsel zu seiner eigenen Promophase vollzog sich dementsprechend in einem nahtlosen Übergang, ohne dass der Gesprächsstoff um Fler jemals abgebrochen ist.

Hier ist das erste Interview

Interviews

Fler hat das Interview-Game absolut revolutioniert. Viele Hater erklärten in den letzten Jahren erst durch die unterhaltsamen Interviews zu Fans geworden zu sein. Und dies hat Fler wie kein anderer verinnerlicht. Seit offiziellem Beginn der Album-Promo hat der Rapper und Modeschöpfer 9 Video- und ein Text-Interview geführt. Davon fanden 3 alleine bei TV Strassensound statt.

Zusammengenommen haben die Gespräche fast 5 Millionen Aufrufe. Ähnliches hat nur Kollegah geschafft, als er vor 5 Jahren sein Dreifachgold-Album „King“ veröffentlichte und dafür ebenfalls eine gigantische Promophase hinlegte.

Energie

In seinen Interviews hat Fler viele Begriffe und Kult-Sätze geprägt, die auf Social Media immer wieder aufgegriffen werden. Dabei stach insbesondere die „Energie“-Story, die er bei Rooz erzählte, heraus. Das gesonderte Video dazu hat inzwischen knapp 300.000 Aufrufe. Die Story ging so viral, dass ein Fan sogar einen Anime zu den Erzählungen von Flizzy anfertigte.

Hier seht ihr den Anime

Kontroversen

Eine wirklich perfekte Rap-Promophase sorgt immer für Zündstoff. Und von dem liefert Fler genügend. So lieferte sich der Labelchef alleine seit November öffentliche Auseinandersetzungen mit Capital Bra, Bushido, Julian Zietlow, Juju und der 187 Strassenbande. Wie die Auswirkungen auf die Verkäufe seines Albums sind und ob es überhaupt Effekte hatte, weiß nur er selbst. Für Aufmerksamkeit und Gesprächsstoff für neue Interviews hat es jedoch allemal gesorgt.

Neben den Beef-Geschichten an sich, gab es auch immer wieder Kontroversen rund um Fler, die die Aufmerksamkeit auf ihn lenkten. Bspw. die Aussagen zu millionenfachen Klickkäufen. Auch sein umstrittenes Jesus-Cover brachte ihm Publicity.

Hier seht ihr das Cover

Deluxe Box

Auch bei der Deluxe Box hat Fler ordentlich Welle machen können. Nicht weniger als „Die beste Box im Game“ versprach er seinen Fans. Betrachtet man den Inhalt, hat diese Aussage Hand und Fuß. Die Deluxe Box beinhaltet eine hochwertige Jacke mit Lederelementen, das Bundle einen Pullover in Colucci-Stil.

Diese Inhalte kamen gut an. 11.000 Boxen wurden laut Fler vorbestellt, so viele wie noch nie. Das ist absolutes Top-Level und wird nur durch eine handvoll Künstler in Deutschland getoppt. Die Herstellung der Lederjacke war mit 28,75€ pro Stück sogar ein Minusgeschäft für den Rapper und ging überhaupt nur durch die enge Kooperation mit Defshop.

EP und Singles

Zuletzt muss man auch über die Musik des Rappers sprechen. Ob man Flers Musik nun mag oder nicht, die blanken Zahlen sprechen eindeutig für ihn. Die Singles „S*x Money M*rder“, „Keinen wie mich“ und „Gänsehaut“ sind die meist gestreamten Fler-Songs aller Zeiten und die Conor EP übertraf mit 15 Millionen Plays sämtliche Erwartungen.

Zuletzt wurde das Snippet zu „Colucci“ veröffentlicht. Über 500.000 Mal wurde es in den letzten Tagen abgespielt, was für ein Snippet ebenfalls herausragend ist. Ab heute um 24 Uhr ist die Platte auf Spotify zu hören. Wir wünschen Fler viel Erfolg und den Fans viel Spaß beim anhören!

Hier hört ihr das Snippet